So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1822
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Guten Tag! Ich habe vor ca. 2 1/2-3 Monaten 2 Bäume in meinem

Kundenfrage

Guten Tag! Ich habe vor ca. 2 1/2-3 Monaten 2 Bäume in meinem Garten mit einer kleinen Motorsäge "gekürzt" - dabei mußte ich den Kopf-Nackenbereich sehr oft seitlich verdrehen, was mir dann aber bald Schmerzen (Schulter,Nacken + Ausstrahlen in den Nacken-Kopfteil) bereitete. Ich dachte, daß die Schmerzen nach einigen Tagen vergehen würden, was aber nicht der Fall war. Danach suchte ich meinen Hausarzt auf, der mich vor meinen Kurzurlaub Ende Juni und vor meinem 10 tägigen Sommerurlaub in Kitzbühel Ende Juli (insgesamt 3x je 8-10 kl. Spritzen) infiltriert hat. Die muskulären Schmerzen wurden besser - jedoch der Hauptschmerz im Nacken/Kopfbereich blieb. Ich möchte auch noch erwähnen das ich einerseits beim Äste abschneiden mal kurz von der Leiter weggerutscht bin (mich aber geistesgegenwärtig blitzschnell an einem Ast unterhalb angehalten habe - bin also nicht vom Baum gestürtz), dabei habe ich mich etwas "überstreckt" (damit meine ich folgende Situation: ich griff blitzartig nach dem Ast - das Körpergewicht 86kg zog nach unten und es gab einen Ruck, wobei ich mit dem Brustbereich auch noch gegen den Baum geknallt bin) - vielleicht hat da ein Wirbel etwas abbekommen? Andererseits hat ein Orthopäde in Baden vor rd. 4 Jahren (in Zuge einer Meniskusverletzung ein Röntgen anfertigen lassen welches ergab, daß meine Wirbelsäule etwas verkrümt ist, sowie die Beinlänge um 1 od. 2cm differenziert. Es tut mir leid, daß ich so ausführlich meine "Krankengeschichte" schildere, aber ich denke mir Sie sollten alle INFO´s für ihre Beurteilung zur Verfügung haben. Ich bitte um Ihren ärztlichen Rat und erhoffe mir eine baldige Antwort! Mit freundlichen Grüßen ***

(Email: *****@******.*** Tel: ***))

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 3 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.
Österreich: 0800 802136

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team