So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2059
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Was bedeutet das: Kontusionsödem im medialen FC, dabei kleine

Kundenfrage

Was bedeutet das:
Kontusionsödem im medialen FC,
dabei kleine intraspongiöse Fissur.
Rupptur des Außenbandes im unteren Drittel.
Diskontinuität und Weichteilödem.
Peritendinitis des Biceps femoris-Ansatzes.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo

Schön, dass Sie zu uns in dieses Forum gekommen sind. Ich bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen und Ihre Frage beantworten.

Das ist eine schwere Knieverletzung mit einer Prellung (Kontusionsödem) im medialen FC (Innenseite des Gelenkes am Oberschenkel). Ebenfalls ist das Aussenband gerissen und der Ansatz des Biceps überdehnt.

Dieser Verletzung sollte operiert werden indem man das Aussenband näht oder rekonstruiert. Dies geht am besten in den ersten Tagen nach dem Unfall, also möglichst bald. Das Kontusionsödem heilt unter Entlastung von 6 Wochen von selbst ab. Wenn man das Aussenband nicht näht, bleibt das Gelenk instabil und kann auf der Aussenseite aufklappen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort, die ich leider erst heute gelesen habe.


 


Mein Knieunfall liegt nun knapp sechs Wochen zurück und der Orthopäde, zu dem ich gleich danach gegangen bin, hat nach dem MRT-Ergebnis eine Bandage und Gehstützen verordnet, die ich seitdem Tag und Nacht trage bzw. die Gehstützen zum Gehen verwende.


 


Er meinte, so würde das eingerissene Außenband (und die anderen Verletzungen) wieder von selbst abheilen.


 


Habe ich nun etwas "falsch gemacht", weil ich mich nicht gleich operieren habe lassen???


 


Lieben Gruß,


 


M. Lutz

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag, ich bin Orthopäde und wurde aufgefordert, Ihre Frage zu beantworten. Da Sie aber vor 6 Wochen schon eine Antwort von meinem Kollegen bekommen haben, frage ich Sie, ob Sie nun eine Antwort von mir haben möchten?
Im übrigen fehlen noch die Angaben, wie es Ihnen jetzt geht. Haben Sie noch Schmerzen? Können Sie das Bein voll belasten? Tragen Sie eine Knie-Bandage oder -Orthese?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich trage eine Knie-Bandage und kann mit dem entsprechenden Bein inzwischen zwar wieder normal auftreten, aber es fühlt sich einfach noch seltsam an und ich frage mich, ob es jemals wieder "wird", wie es war bzw. ob und wenn ja, wann ich mit Krankengymnastik und Sport beginnen kann...


Mein Orthopäde war / ist die ganzen vergangenen Wochen im Urlaub und hat mich zuvor nicht genügend informiert und aufgeklärt.


 


Wenn auf mich nochmals Kosten zukommen bzgl. der erneuten Beantwortung meiner Frage, so lassen Sie diese bitte unbeantwortet, da ich es mir derzeit finanziell nicht leisten kann.


 


Danke.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 2 Jahren.
Durch meine Info-Anfrage entstehen Ihnen keine Kosten. Soweit ich es hier sehen kann, sind Ihnen aber auch für die Antwort vom 22.8.14 von meinem Kollegen keine Kosten entstanden, da sie ihn nicht positiv beurteilt haben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie