So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1814
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Befund nach MRT Knie links

Kundenfrage

Werter Herr Doktor

ich habe nach MRT folgenden Befund erhalten:

Indikation: Zustand nach zweimaliger Meningeom-OP mit neurologischem Defizit linke Extremität und Außenrotationsstellung. Jetzt Beschwerden medial. Meniscusläson? Knorpelveränderungen?

Ergebnis:

1) geringe Reizflüssigkeit, kein Hinweis auf signifikantes Ergussgeschehen oder Bakerzyste, geringe Zeichen der Bursitis praepatellaris

2) Deutliche Fermoropatellararthrose mit Chondropathia patellae und Knorpeldefekten Grad 4 am Retropatellarknorpel

3) Geringe intramenisculare mukoide Degeneration im Hinterhorn des Innenmeniscus

4) Reguläre Abgrenzung derKnochenmarksräume, nur kleinste intraossäre Ganglienbildung tibiaseitig auf Höhe des Ansatzes des Innenmeniscus

5) Regulär abgrenzbare Kreuzbänder und intakter Außenbandapparat

Ich habe insbesondere beim Autofahren (Knie abgewinkelt) nach ca. 1 Stunde intensive Schmerzen an der Innenseite des linken Kniegelenks (auch Druckschmerz) - ich kann die Kupplung kaum treten. Nach 10Min Pause und Gehen/Bewegen sind die Schmerzen wieder weg, kommen aber nach 1 Stunde wieder.

Das linke Bein (insbesondere Fuß) ist nach Außen gedreht - nach der 2.OP (Herbst 2012) noch stärker, jetzt weniger stark

seit der 2.OP ist die ganze linke Seite (ab Hüfte abwärts) überspannt. Ich kann inzwischen den linken Vorfuß wieder heben (war nach der OP nicht möglich), kann den Fuß aber aus dem Fußgelenk (noch) nicht drehen.

Vielen Dank für die Übersetzung des Befundes

Danke ***** *****ür die Antworten auf meine Fragen:

a) was empfehlen Sie bezüglich Therapie (falls möglich/sinnvoll)?

b) ist eine OP prinzipiell vermeidbar?

c) welche OP würde helfen, falls Therapie(n) nicht sinnvoll?

Herzliche Grüße aus Wien

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Djimikaja hat geantwortet vor 2 Jahren.

SERVICE-MITTEILUNG

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.
Österreich: 0800 802136

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie