So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2126
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Sehr gewehrte Damen und Herren, ich habe auf einer Messe eine

Kundenfrage

Sehr gewehrte Damen und Herren,
ich habe auf einer Messe eine Hallux-Socke gesehen, die die Fehlstellung durch die Separation des großen Zehes vorsieht.
Ist so etwas sinnvoll?

Cornelia Felger
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag, ich bin Orthopäde und beantworte gerne Ihre Frage.

Es wurde verschiedentlich versucht durch Schienen, Zehenspreizer und separierende Socken u.ä. die Fehlstellung des h. valgus zu beseitigen, was jedoch nur so lange gelingt, als die Vorrichtung angelegt ist. Eine Verschlimmerung kann damit allenfalls verhindert werden, auch nach einer OP. Eine Rückbildung ist damit leider nicht möglich, da beim h.valgus die Beugesehne aus anatomischen Gründen die Großzehe immer wieder zur Seite zieht. Meistens liegt der Ursache ja ein Spreizfuß mit einer Fehlstellung des ersten Mittelfußstrahles und der Großzehe vor.

Daher setzen die verschiedenen Operationsmethoden ja an einer Korrektur des 1. Mittelfußknochens an. Auf den Verlauf der Beugesehne muss dabei geachtet werden und diese evtl. verlagert werden. Nur so ist ein Rezidiv nicht mehr zu erwarten.
Sie selber können daher nur wenig dazu beitragen außer die Fußmuskulatur durch spezielle Übungen zu kräftigen, die das Quergewölbe des Mittelfußes beeinflusst, Einlagen zu tragen und z.B. Holzsandalen mit Einlagenprofil und nur einer Schnalle vorne zu Hause zu tragen, damit die Fußmuskulatur betätigt wird.

Ich hoffe, Ihnen hiermit die Frage beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter.
-------------
Dieser Rat beruht nur auf Ihrer Information und kann daher keine Konsultation beim Arzt vor Ort ersetzen. Eine Haftung ist daher ausgeschlossen.