So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2963
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Hallo, habe trotz mehrerer Stoßwellenbehandlungen immernoch unerträgliche Schmerzen im B

Kundenfrage

Hallo,
habe trotz mehrerer Stoßwellenbehandlungen immernoch unerträgliche Schmerzen im Bereich des Fersensporn und Ferse.Die Sehnen schwellen oft an obwohl ich kaum noch Sport mache und auch Akupunktur und Laser nicht helfen.Habe mit dem Magnetfeld etwas Linderung, da die Schmerzen nach einer Stoßwellentherapie nur noch schlimmer werden.
Ich überlege nach nun einem 3/4 Jahr den Fersensporn operativ entfernen zu lassen.Die Schmerzen machen mir, zu sehr zu schaffen.Der ganze Tag ist durchzogen von diesem Schmerz.Nehme pro Tag max. 800mg.Ibuprofen.
Bitte um Ihren Rat! Danke!!!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

Schön, dass Sie Sich an dieses Forum wenden. Ich bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen.

Der Fersensporn selbst ist meist nur ein radiologischen Zeichen, aber nicht das Problem. Sondern es ist die Verkürzung der Plantarfaszie. Diese spannt das Fusslängsgewölbe und ist damit erheblichen Belastungen ausgesetzt.
 
Sie sollten intensive Physiotherapie zur Dehnung der Plantarfaszie durchführen und sich auch Übungen zeigen lassen, die Sie selbst mehrmals täglich machen. Dadurch lassen Sich die Schmerzen meist sehr gut in de Griff bekommen. Stosswelle, Laser und Akupunktur sind meist nicht so hilfreich, wie die Dehnung.
 
Die Versorgung mit Einlagen und das Tragen von weichen Schuhen mit einer gut polsternden Sohle und ev. einem Fersenkissen können zusätzlich entlasten.

Spritzen mit Kortison können helfen, führen aber auf Dauer zu einer Schädigung der Plantarfaszie. Wenn alle oben beschriebenen Schritte nicht helfen sollten, ist immer noch eine operative Durchtrennung/Einkerbung der Faszie möglich. Vorher diesem Schritt würde ich aber eine MRI Untersuchung durchführen lassen.