So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2087
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Bei mir (55Jahre, weiblich) ist vor 3 Jahren plötzlich Schwindel

Kundenfrage

Bei mir (55Jahre, weiblich) ist vor 3 Jahren plötzlich Schwindel aufgetreten.Kein Dreh- oder Lagerungsschwindel, sondern eher Schwank- und Benommenheitsschwindel. Vor 5 Jahren schwerer Bandscheibenvorfall mit Prolaps im Lendenwirbelbereich. Bis heute sämtliche Ausschlussdiagnostiken erfolgt (Hausarzt,HNO,Kreislauf,Neurologe).Mein Orthodäde sagt, dass der Rücken nie die Ursache für Schwindel sein kann. Neurologe stellte Nervenschädigung fest ohne die Ursache gefunden zu haben.Symptome sind Nerven- und Muskelzuckungen, manchmal Grundspannungen in der Muskulatur, kurzzeitiges Wärmegefühl, wiederkehrende Schmerzen im Lendenwirbelbereich des Brustwirbels. Lähmungsgefühl in beiden Armen. Spannungsgefühl Gesicht und Kopfhaut. Nach längerem Sitzen Schmerzen in den Beinen beim Aufstehen. Schwächegefühl in den Beinen. Mögliche Diagnose?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ortho-Doc Nowi :

Dieser Rat beruht nur auf Ihrer Information und kann daher keine Konsultation beim Arzt vor Ort ersetzen. Eine Haftung ist daher ausgeschlossen.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

ich bin Orthopäde und würde Ihnen gerne weiterhelfen. Allein jedoch nur auf Grund Ihrer Angaben ist eine Diagnose schlichtweg online nicht möglich. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, weswegen Ihnen bisher noch niemand geantwortet hat. Es gibt nämlich sehr viele Ursachen von Schwindel. Orthopädischerseits können Verspannungen der Nackenmuskulatur (z.B. auf Grund eines Rundrückens) zu Schwindel führen. Zur Therapie wären Massagen, Wärme und Entspannungsübungen sinnvoll.

 

Damit Sie in der Diagnostik weiter kommen, habe ich Ihnen die folgende Auflistung gegeben. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter, ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

 

Schwindel ist ein multidisziplinäres Problem und kann viele verschiedene Ursachen haben. Die Orientierung im Raum erfolgt über die Augen (Horizontale), das Gleichgewichtsorgan im Innen-Ohr (Felsenbein) und über die Muskelspindeln der Nackenmuskulatur. Demnach kann die Störung eines dieser Systeme zu Schwindel führen. Zur Klärung sind daher folgende Fachärzte zuständig:

1.) Internist:

Ausschluß von Herzrhythmusstörungen (bitte Langzeit-EKG durchführen lassen),

 

zu hoher/niedriger Blutdruck? Blutdruckmessung (3x/Tag, morgens,mittags,abends),

 

Blutzuckertagesprofil machen lassen,

 

Sauerstoffmangel:

Übergewicht, Lungenkrankheiten, Herzkrankheiten

O²-Druckmessung (Raucher/in?), Anämie? (niedrige Anzahl roter Blutkörperchen, Eisenmangel)

 

Durchblutungsstörungen des Gehirns: z.B. Einengung der Halsschlagadern durch Arteriosklerose;

Dopplersonografie der Halsschlagadern und der a.vertebralis durchführen lassen (kann auch der Neurologe durchführen).

 

Chemische Einflüsse? Umwelteinflüsse? (Lösungsmittel, Gase, Rauch, Vergiftungen, Drogen, Medikamente, Rauschmittel, Alkohol...)

 

2.) Orthopäde:

HWS röntgen lassen, Beweglichkeitsprüfung der HWS, Verspannungen der Nackenmuskulatur? (evtl. Massagen anwenden!)

 

3.) Augenarzt:

Visusprüfung (neue Brille?), Stellungsanomalien der Augen, Augenmuskellähmung

 

4.) Hals-Nasen-Ohrenarzt:

Prüfung des Gleichgewichtsorgans, Trommelfell u.s.w.

 

5.) Neurologe u. Psychiater:

Ausschluß neurologischer Krankheiten, Störungen des Kleinhirns, Durchblutungsstörungen des Gehirns, Gehirntumor (MRT des Gehirns machen lassen)

 

psychische Ursachen (Ängste, Überforderung, z.B. Steuernachforderung u.a....)

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Leider haben Sie noch nicht mit einer positiven Bewertung honoriert. Wenn Sie noch Fragen dazu haben, stellen Sie diese bitte, dann antworte ich gerne nochmals. Ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung freuen, ohne die mich nicht das ausgelobte Honorar erreicht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie