So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1684
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Guten Morgen ich bin am 30.09.2013 am Knie operiert worden so zu sagen habe ich eine Knie-

Kundenfrage

Guten Morgen ich bin am 30.09.2013 am Knie operiert worden so zu sagen habe ich eine Knie-Tep erhalten. Bin im Oktober 10 Tage nach der OP in die Reha bin Aufgenommen worden mit akt. 0-20-70 Grad. Entlassen wurde ich am 29.10.2013 mit einem Ergebnis von akt. 0-10-75 Grad und pas. 0-10-80 Grad.
Habe danach 6x KG vom Hausarzt verschrieben bekommen und bin den ganzen November zur Krankengymnastik gegangen. Die hat aber nur das Bein massiert an statt mich auch an die Geräte zu tun. Dann bin ich Anfang Dezember zum Ortopäde der war zwar mit den Bildern nach der OP zu frieden nur mit der Beugung noch nicht. Er gab mir eine Verordnung von 10x KG, diese habe ich aber wo anders absolviert und es ist ja schon besser geworden sagen die zwei Therapeuten. Da ich aber noch nicht die 90 Grad erreiche habe ich mich gestern beim Operateur vorstellenn müssen weil ich das linke Knie Ende Januar gemacht haben sollte. Nun meinte mein Operateur so würde er mich nicht operieren, das verstehe ich ja auch.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 3 Jahren.

Orthopäde-Duisburg :

Sehr geehrte Patientin, eine Narkosemobilisation ist sinnvoll und sollte bei Ihnen durchgeführt werden. Sie müssen davor keine Angst haben, es ist in den meisten Fällen ausreichend, in Narkose das Knie kräftig durchzubewegen, um Verklebungen zu lösen. Es gibt zwar Komplikationsmöglichkeiten (Einblutung, Knochenbruch), diese kommen aber nur selten vor. Das andere Knie sollte erst operiert werden, wenn das erste voll wiederhergestellt ist, sonst bekommen Sie ernsthafte Probleme. Ich denke, dass Sie bei Ihrem Orthopäden in guten Händen sind und das Sie die Therapie wie vorgeschlagen nutzten sollten. Mit besten Wünschen, DR OACK

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
Sie haben eine ausführliche Antwort erhalten. Wenn Sie noch weitere Nachfragen haben, beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung damit ich mein Honorar erhalte.
Mit besten Wünschen,
Dr OACK