So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Mein orthopäde sagte mir das kein Knie kaputt Ost und das ich

Kundenfrage

Mein orthopäde sagte mir das kein Knie kaputt Ost und das ich operiert werden muss er sagte ich habe außen miniskus kaputt,kreuzbandriss,Arthrose,gelenkverschleiß,freies kniegelenk und das dass Knie nur noch an dünne fädchen hängt und ich wollte daher wissen was genau gemacht werden muss wie lange die op dauert und wie lange ich dann in der der sportklinik bleiben muss
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

Ohne genaue Kenntnis des Röntgen, des MRTs und der klinischen Untersuchung ist eine Ferndiagnose schwer.
Was ist Ihnen genau passiert? Der Unfall hört sich fast nach einer Knieluxation an.
Eine Arthrose werden Sie mit 22 Jahren bestimmt noch nicht haben.
Als erstes sind rekonstruktive Schritt angesagt: Also z.B. Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes und Meniskusnaht. Die OP geht ungefähr 2 Stunden und nach der OP sind Sie 3-5 Tage im Krankenhaus. Wenn der Meniskus total entfernt werden muss, sollte man als 2. Schritt an eine Meniskustransplantation oder eine Umstellungsosteotomie (zur Optimierung der Achse des Beines) denken, auch wieder 3-5 Tage Krankenhausaufenthalt.
Als nächster Schritt sollte Ihr Orthopäde das genaue Ausmass der Verletzung feststellen und eine Behandlungsplan mit Ihnen aufstellen, was wann wie gemacht wird. Ziel muss es sein, durch rekonstruktive Eingriffe, Knochen und Bänder so "reparieren" und auch den Meniskus zu ersetzten.
Die Operationen und Krankenhausaufenthalte sind die eine Seite, mindestens genau so wichtig, sind aber die Physiotherapie danach und Ihr Eigentraining.