So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Guten Tag,bei mir wurde Spondylarthrose diagnostiziert mit

Kundenfrage

Guten Tag,
bei mir wurde Spondylarthrose diagnostiziert mit Osteophyten (LW 4,5). Kann es sein, daß es mir die Wirbelsäule zerbröselt?
Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

Ich bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen.

Spondylarthrose bezeichnet degenerative Veränderungen der Facettengelenke, also der kleinen Wirbelgelenke. Dies haben viele Menschen Ihres Jahrganges, und auch viele beschwerdefrei.

Von einem "zerbröseln" kann man auf gar keinen Fall reden, es sind eher fast normale Verschleisserscheinungen.

Als Therapie würde ich Ihnen Physiotherapie mit Rückenschule, Wärme, ev. schmerz- und entzündungshemmende Medikamente (Bruten, Irden oder Voltaren), Akupunktur empfehlen. Als invasivere Massnahmen kämen Spritzen (Infiltrationen) in das Facettengelenk mit Kortison und einem lokalen Betäubungsmittel als sehr effektive Therapie in Fragen oder auch eine Vereisung oder Verödung dieser Gelenke beziehungsweise der Nerven, die den Schmerzreiz dort melden.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

aber es handelt sich doch um eine degeneration. ich habe zeitweise starke schmerzen. kann es daran liegen, daß knochen auf knochen reiben? welchen sport darf ich treiben, yoga? crosstrainer? radfahren? wandern?

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
All diese Sportarten sind sehr gut. Man weiss inzwischen, dass Sport und Bewegung sehr gut für die Gelenke sind, auch wenn diese bereits eine Arthrose haben.
Die Schmerzen kommen eher such die Entzündungsreaktion die durch die Arthrose ausgelöst wird. Zumal dieses Gelenk sowieso nur wenig Bewegung zulässt.
Knochen auf Knochen reibt eher bei einer fortgeschrittenen Arthrose in der Hüfte, im Knie oder in der Schulter.
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

Sie haben die Antwort gelesen, aber noch keine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen Unklarheiten? Wenn nicht, bitte ich Sie, die Antwort positiv (Toller Service, Informativ und hilfreich oder Frage beantwortet) zu bewerten, da dies dem Prinzip von JustAnswer entspricht und die Experten nur in diesem Fall auch honoriert werden.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Guten Abend,


vielen Dank für Ihre Antwort. Sie schreiben, daß Sport gut für die Gelenke ist, auch wenn diese bereits Arthrose haben. Was genau kann ich in sportlicher Hinsicht tun, um ein Fortschreiten gezielt zu stoppen (falls ich überhaupt etwas tun kann). Wirkt ein Training in einem speziellen Rückenstudio dem Fortschreiten entgegen? Mir wurde dort gesagt, daß ich wenn dann ein spezielles Gerät nutzen müsste, das nicht zum regulären Angebot gehört, um Erfolge zu erzielen... ???


Danke XXXXX XXXXX

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
Prinzipiell ist normales Training der Rücken- und Bauchmuskulatur neben Fitness gut für den Rücken. Auch Joga oder TaiChi können hilfreich sein. Schwimmen wäre auch sehr optimal. Wichtig ist auf jeden Fall, dass es Ihnen Spass macht.
Es braucht keine teuren Spezialgeräte. Am besten lassen Sie Sich von einem Physiotherapeuten bei der Auswahl der Übungen beraten und von ihm ein Trainingsprogramm zusammen stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Der Physiotherapeut hat mir dieses (teure) Gerät dringend nahegelegt. Wie sieht es aus mit Ernährung? Kann Arthrose durch Ernährungsfehler begünstigt werden? Oder anders herum: kann eine gezielte Ernährung Therapieerfolge bewirken?

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
Eine Ernährung mit wenig Fleisch (auch eher Huhn und Truthahn im Vgl zu rotem Fleisch) und viel Fisch, Gemüse, Obst und Olivenöl sind sehr gut um eine gewisse Entzündungsreaktion im Körper herunter zu regeln. Schauen/Googlen Sie mal bitte unter leukotrienarmer Diät nach.
Ich würde ersteinmal "normale" Physio probieren, alleine mit den Terrabändern, Hanteln und dem eigenen Körper kann man schon sehr viel gute Übungen durchführen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wie bewerten Sie Nahrungsergänzungsmittel (Glucosamin, Chondroin, Kieselsäure) und die Dr. Feil-Strategie?

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
Glucosmin und Condroitin können helfen. Kieselerde ist eher für Nägel und Haare gut, aber wird bestimmt nicht schaden.
Probieren Sie es einfach aus.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie