So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2075
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Die Schmerzen kamen ganz plötzlich abends als ich zu Bett gehen

Kundenfrage

Die Schmerzen kamen ganz plötzlich abends als ich zu Bett gehen wollte.Ich hatte vorher noch mit meiner Frau ein paar Katoffeln gerodet
und Nüsse gelesen ,Bin dann noch Radgefahren ca 10 km mein tägl.Pensum ,hab mich geduscht u dreh mich kurz nach li zu meiner Frau
da überfällt mich ein stechender Schmerz ins re Gesäß und konnte nur
noch ganz gebückt gehen.Früh um 4 bin ich dann ins Krankenhaus.Der Orthopäde dort meinte es seien die Lenden wirbel,was ich aber nicht
nachvollziehen kann.Die MRT hat ergeben das die Bandscheiben nur etwas gedrückt sind aber die Nervenwurzeln nicht entzündet sind.
Ich hatte schon vom Sommer an immer bei längerem Sitzen Krampfartige Schmerzen im re Gesäß ,genau wie jetzt nur nicht so heftig.Meine Frage an den Orthopäden u Neurologen:Können die Bandscheiben Schmerzen denn am am re Gesäß zu fühlen sein?Da wo ich die OP Narben habe von den Darmfisteln? Bei Massagen habe ich da schon immer etwas Schmerzen gehabt doch die wurden in letzter Zeit immer etwas stärker.Sollen es vielleicht Narbenschmerzen sein? Warum verursacht der Darminhalt beim Sitzen drückende Schmerzen wie in rohes Fleisch.Bei den Darmspiegelungen habe ich vorher immer darauf hingewiesen es wurde nichts gefunden.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Patient, ich bin Orthopäde und beantworte gerne Ihre Frage.
Nach Ihrer sehr guten Schilderung handelt es sich um einen typischen Vorgang wie bei einem Hexenschuss. Das ist eine plötzliche Irritation einer Nervenwurzel infolge Kontakt und Kompression durch Gewebe oder Knochen,z.B. Bandscheibengewebe oder ein kleines Wirbelgelenk oder knöcherne Vorsprünge infolge Verdrehung eines Wirbels. Es muss sich also nicht um einen Bandscheibenvorfall handeln. Die Therapie besteht in Antiphlogistika (Diclofenac, Aspirin oder Ibuprofen), Wärme, Chirotherapie, Streckungen und Stufenbettlagerung (Beine hochlegen). Ich hoffe, dass es dadurch bald besser gehen wird und wünsche Ihnen alles Gute. Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie