So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

o beine Umstellung gibts es keien andere alternatife keien

Kundenfrage

o beine Umstellung gibt's es keien andere alternatife keien Umstellung bin 46 jahre alt drei artze habe mir gesagt wir sollen umstellen wenn umstellen wie lange dauert es die ausfall zeit und kann ich das ganze beschollenigen das ich schneller auf die beien komme oder gibt's es andere allternatife
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Ich bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen.

Wenn Ihnen 3 Orthopdäden die OP empfohlen haben, kann ich mich dem nur anschliessen.

Die Nachbehandlung und Heilung des Knochens ist recht aufwendig. 6 Wochen an Stöcken und dann langsam die Belastung steigen. Beschleunigen lässt es sich nicht, da der Knochen heilen muss und das dauert einfach. Sie können für einen körperlich belastenden Beruf mit einem Ausfall von 3 Monaten rechnen. Für einen Bürojob etwas weniger.
Eine Alternative zu diese OP gibt es kaum und wenn Sie erfolgreich ist, kann man damit eine Knieporthese um viele Jahre hinauszögern, was bei Ihrem Alter sehr wünschenswert ist.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


kann währen der zeit auch aufbau Training beginnen gleich nach der op Muskel aufbau bei ihn ort gibt's es ambulante kur

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nach der Op sind abschwellende Massnahmen und Bewegungsübungen wichtig. Der Kraftaufbau erfolgt erst später, wenn der Knochen gut geheilt ist, also ca. 3 Monate nach der OP.
Eine Kur ist nicht unbedingt nötig, eher eine ambulante Therapie und Training zu hause.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


habe noch frage meien Krankengymnastik Therapie hatt gemeinte das wir mit kranke Gymnastik die Muskel aufbau könne und viellcht die op ungehen die artze habe gemeint das sie auch atroskopien machen könne und rein schauen wollen dann hies es das sie vielelcht bein den knorbel vielcht bohren allso ich habe vorhin kraft Training gamcht obermuskel trainiert meienlauf ist besser geworten und ich kann das bein schmerze frei anwingeln ab und zu bei laufen habe ich schmerzen wenn ich nach ihne laufe ich möchte um jeden preis die ummstellung ungehen und wenn ich die Umstellung mach sollet denke ich es stellt sich viel andere körber teil auch um oder und was passiert mit meien linke bein muss ich das auch umstellen dann

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn sich die OP vermeiden lässt, dann umso besser. Aber wenn Sie ein O-Bein haben, und die Beschwerden auf der Innenseite, dann sollte man die OP durchführen. Das Muskeltraining macht für die Zeit direkt nach der OP keinen Sinn, aber Sie können sobald wie möglich danach beginnen. Die andere Seite muss man nicht zwingend mit operieren....nur wenn Sie dort ähnliche Beschwerden haben.