So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2154
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

hallo, ich wurde vor 2 einhalb Monaten von einem Herrn versehentlich

Kundenfrage

hallo, ich wurde vor 2 einhalb Monaten von einem Herrn versehentlich die Treppe runtergeschubst und landete 3 Treppen weiter und noch 1 m direkt auf meinem rechten Ellbogen. Der Schmerz war extrem. Ging aber nicht zum Arzt, da ich halt dachte, es wäre eine starke Prellung. Bis zum 3. August, wo dann mein Hausarzt einen Ellbogenbruch vermutete. Durch das, dass ich eine neue Stelle am 14.8. begann, ging ich auch da nicht zum Röntgen aus Angst vor der Diagnose. Vor 2 Wochen wurden aber die Schmerzen so stark, dass ich dann freiwillig zu einem Orthopäden ging. Dieser stellte die Diagnose: S5210 R Z, also eine alte Radiusköpfchenfraktur fest mit einer inzwischen Fehlstellung (da nicht behandelt). Jetzt hab ich seit anderthalb Wochen eine Gipsschiene und seit gestern abend hatt ich wieder heftigste Schmerzen, kann den re. Arm weder halb ausstrecken noch ganz an mich ziehen. Wie Messerstiche geht s dann rein - in Oberarm und bis Handgelenk.
Heute war ich erneut zur Untersuchung und der Arzt kann den Schmerz nicht nachvollziehen. Er schickt mich jetzt für nächsten Montag zum MRT!
Meine Frage: lch hätte es lieber nochmal operieren und erneut brechen lassen, bevor ich wochenlang mit Gipsschiene, Krank.gymn. und dann bleibt zum Schluß doch der Schmerz. Bei einer Op wäre es dann um einiges kürzer die Genes.zeit, als jetzt so, oder? Was soll ich tun? Lg Anja
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ortho-Doc Nowi :

Guten Tag, ich bin Orthopäde und beantworte gerne Ihre Frage.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.

Leider ist nach 2 Monaten der Radiusköpfchenbruch knöchern verheilt und wenn eine Fehlstellung besteht mit Bewegungseinschränkung des Ellbogengelenks, kann auch eine konservative Therapie nicht mehr viel ausrichten.
Eine Ruhigstellung im Gips verschlimmert höchstens die Einsteifung.

Ich würde Ihnen daher raten, sich operieren zu lassen und das Radiusköpfchen richten zu lassen, damit die Gelenkfunktion wieder verbessert wird. Postoperativ wird frühzeitig wieder Physiotherapie zur Mobilisierung notwendig sein. Ich wünsche Ihnen baldige Besserung und drücken Ihnen für das Gelingen der Operation die Daumen.

Wenn Ihnen meine Antwort hilfreich war, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen, ansonsten stehe ich bei Fragen weiter zur Verfügung.