So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1814
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Brenn-(Druck)schmerz Vorfuß

Kundenfrage

Hallo! Ich habe seit mittlerweile ca. 4 Jahren einen Brenn-(Druck)schmerz am rechten Vorfuß (Ballen, Zehen, Schwerpunkt 3./4. Zeh) primär in Schuhen (im sitzen, stehen, gehen), links problemfrei. In Sandalen, barfuß oder Flipflops besser. In steigeisenfestenschuhen Bergschuhen (8 Stunden pro Tag mit Gepäck) nahezu, in Ski- oder Schlittschuhen beschwerdefrei. Am schlimmsten beim Autofahren. Brennschmerz nicht durch Betasten auslösbar. Nachts im wesentlichen beschwerdefrei, keine Taubheit. Von mittlerweile 2 Orthopäden Einlagen jeweils nach Bewegungsanalyse verschrieben. Einlagen verschlimmern jedoch die Beschwerdesystematik. Seit nahezu 4 Jahren nur noch sporadisch leichtes Jogging - 1/2-jährliche Pausen ohne Beschwerdeverbesserung. MRT 2012: degenerative Veränderungen am oberen und unteren Sprunggelenk sowie beidseits des Talonavikulargelenks, geringe Tendinose Archillessehne, bekannter Hohlfuß, deutlichere und aktivierte Arthrose am Tarsometarsalgelenk I als Korrelat des dorsalen Fußhöckers, abgeflachtes Fußquergewölbe, kein Hinweis auf Morton Neurom oder sonstigen Reizzustand metatarsophalangeal, etwas Flüssigkeit in hallucis longus. MRT-Befund 2009 ähnlich. Private Phsyio-Terapie, Medi-Taping, Spritzen Vorfuß (dorsal/plantar) und Hallucis Longus ohne Wirkung. Haben Sie eine Idee? Vieles Spricht m.E. für ein Morton Neurom, aber nicht palpatierbar oder nachweisbar. Ich habe den Eindruck, dass es mit Flexion (Abrollen) zu tun hat, aber seltsamerweise kein Reizzustand im MRT nachweisbar. Mit feundlichen Grüßen 

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie