So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

hallo . Mein sohn ist 4 Jahre und kann seit ca 2 Wochen nicht

Kundenfrage

hallo . Mein sohn ist 4 Jahre und kann seit ca 2 Wochen nicht mehr schmerzfrei laufen und schohnt sein rechtes Bein. Wir waren nun schon bei vielen Ärzten und es hat sich beim ultraschall rausgestellt beim ortopeden dass er in der Kniekehle Zysten sind und sich Wasser im Gelenk gebildet haben. Ein paar tage ging es mit Kühlen und Schmerzsaft gut doch nun wird es schlimmer und kXXXXX XXXXXm noch dad Bein belasten und in der nacht ganz zu schweigen. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll da es hieß dass wir nur weiter Kühlen sollen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
HalloIch bin Orthopäde und möchte Ihnen gerne weiter helfen und die Frage beantworten.Bei diesem Fall sollte man mit einem MRT (keine Strahlenbelastung und sehr gute Darstellbarkeit der Weichteile) die Strukturen im Kniegelenk abklären, da ein Erguss und die Zysten häufig ein Zeichen eines Problems im Gelenk sind. Auch kann man eine Punktion des Gelenkes durchführen. Einerseits um den Druck aus dem Gelenk zu nehmen, aber auch um die Flüssigkeit zu untersuchen. Mit diesen Untersuchungen sollte man die Ursache des Problems herausfinden können und dann auch gezielt behandeln können.
Orthopäde und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

hallo ...in der zwischeneit war mein Sohn wieder im kkh auf der Reumatologie und er hatt auf einmal eine enzündungskurve im blut das vorher nicht da war. Ich muss nun bis zum 17. 09. meinen sohn morgens mittags und abends 200 mg iboprofen geben in der hoffnung dass die kniegelenksenzündung wie im kkh herrausgestellt sich wieder regeneriert. Am 17. September wird noch mal in der Reumasprechstunde wird noch mal geprüft ob die enzündung verschwunden ist ....meine beobachtung ist dass er nur mit dem saft keine schmerzen hat aber trotzdem keine Kraft in den Beinen hat. Ich muss auch sagen dass er für ein alter von 4 Jahren schon sehr groß ich und die kleidergröße 122 trägt und schuhgröße 29. Ich danke XXXXX XXXXX für ihre Antwort auch wenn die ärzte einfach nichts weiter unternehmen wollen.

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

Wenn jetzt Enzündungszeichen im Blut vorhanden sind, muss man unbedingt da schmerzhafte Gelenk punktieren, um doch eine Entzündung auszuschliessen.
Wenn das erfolgt ist, kann man die Therapie mit den Schmerzmedikamenten fortführen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie