So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Moderator.
Moderator
Moderator, Moderator
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  Moderator
34951060
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Moderator ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgenen Krankheitsverlauf: 1.

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe folgenen Krankheitsverlauf:
1. Seit vielen Jahren immer wieder nach falschem Heben oder kalten feuchtem Rücken Rückenschmerzen
2. Seit ca. 4 Wochen stärkere Rückenschmerzen.
3. Vor zwei Wochen spielte ich Fußball => am nächsten Tag, keine Schmerzen mehr im Rücken, aber sehr störendes Kribbeln an linker Ferse => stehen ist störend, da es kribbelt
4. Das Kribbeln ging fünf Tage nicht weg, weitete sich eher auf das linke Bein und die linke Leistengegend noch aus.
5. Ein Sportmasseur massierte vor einer Woche intensiv meine schmerzhaften Triggerpunkte, sehr schmerzhafte Massage, aber am übernächsten Tag war das Kribbeln plötzlich weg. Es war eine Urlaubswoche mit täglich zwei mal Schwimmen. Auch leichtes Joggen und Radlfahren ging schmerzfrei
6. Im Übermut spielte ich bei einem Fußballturunier letzten Samstag, nur zwei mal 5 Minuten => wieder Kribbeln
7. Am Montag war ich bei einem sehr guten Physiotherapeuten, welcher die Beweglichkeit testete=> alles ohne Schmerzen beweglich, aber eben das Kribbeln im linken Bein, linker Ferse und linke Leistengegend. Er meinte im L4/L5 kann er eine Fehlstellung erkennen, welche er nach Wärme und Lockerung versuchte zu deblockieren, was aber nicht gelang.
8. Er gab mir ein Blatt mit vielen Beweglichkeits-/Dehnungs- und Kräftigungsübungen mit.
Mache ich, inklusive Wärme, was mir gut tut, aber DAS KRIBBELN GEHT EINFACH NICHT GANZ WEG!
Bitte um Antwort! Vielen Dank!
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.:
0800 1899302

Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, ich bin Orthopäde und beantworte gerne Ihre Frage.
Kribbelparästhesien im Bein sind oft ein Hinweis auf eine Nervenwurzelkompression i.B. der Lendenwirbelsäule bei einem Bandscheibenschaden, einer Bandscheibenvorwölbung oder sogar einem kleinen Bandscheibenvorfall.

Sie sollten bei einem Orthopäden die Lendenwirbelsäule (LWS) röntgen lassen und eine Kernspintomografie (=MRT)der LWS machen lassen, womit die Diagnose gesichert werden kann.

Das Ergebnis bestimmt dann die Therapie: entweder OP oder konservative Behandlung mit Krankengymn., Bewegungsbädern, Bestrahlungen, Antiphlogistika (Ibuprofen, Diclofenac u.a.) oder Spritzen und Streckungen.
Natürlich kommen auch andere Ursachen in Frage, z.B. ein Wirbelgleiten (Spondylolisthese), eine Skoliose (=Wirbelsäulenverkrümmung) u.a.

Gerne helfe ich weiter bei noch bestehenden Unklarheiten, ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie dazu noch Fragen, die ich gerne beantworte, dann stellen Sie diese bitte, ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung zur Honorierung freuen.
Experte:  Moderator hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto „JACUSTOMER-hqydhjmt-an.


Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-hqydhjmt- unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie