So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Ich habe seit 4 Wochen einen Bandscheibenvorfall in der Brustwirbelsäule.

Kundenfrage

Ich habe seit 4 Wochen einen Bandscheibenvorfall in der Brustwirbelsäule. Ich nehme Novalgin, Tramal, Ibu 800 , Diclo hab ich auch schon versucht und Katadolon. Es hilft nichts!!! Die Schmerzen sind unerträglich! Aber operiert werden soll ich nicht. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

In dieser Situation würde ich Ihnen eine epidurale Infiltration empfehlen. Dabei wird Kortison in den Raum zwischen Nerven und dem knöchernen Spinalkanal gespritzt. Dies hilft sehr gut gegen die Schwellung, Entzündung und die Schmerzen ohne sonst viel Nebenwirkungen im Körper zu erzeugen, da das Kortison an dieser Stelle verbleibt.
Wenn die Beschwerden dann besser sind, können Sie effektiv Physiotherapie durchführen. Ebenfalls wäre Akupunktur eine gute Therapieoption.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Geht Kortison denn nicht nur zu Beginn eines Bandscheibenvorfalls? Oder kann man das auch noch nach Wochen als Therapie einsetzen?

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Man kann es auch noch im Verlauf einsetzte. Es ist ein starkes Medikament gegen die vom Bandscheibenvorfall ausgelöste Schwellung und Entzündung. Auch sind keine grossen Nebenwirkungen wie bei einer Cortisontherapie in Tablettenform oder bei der intravenösen Behandlung zu erwarten.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie