So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1663
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Seit November 2012 habe ich taube Füße mit einem pelzigen Gefühl.

Kundenfrage

Seit November 2012 habe ich taube Füße mit einem pelzigen Gefühl. Nachdem die Nervenbahnen getestet waren und es nicht an den Nerven liegt, wurde im Dezember bei mir ein Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule diagnostiziert. Ein weiterer Orthopäde stellte zunächst die Diagnose Periformissyndrom und dann zwei Wochen später Small Fibre Neuropathie. Spritzen machen seiner Meinung nach keinen Sinn, er hat mich entlassen mit den Worten: "Ich kann nichts für Sie tun und fragen Sie mich nicht, was Sie jetzt machen sollen". Ich bin total verunsichert und verzweifelt. Gibt es eine Chance, dass sich das je wieder bessert. Gibt es Erfahrungen was hilft??? Soll ich mich Spritzen lassen, wie der erste Orthopäde empfiehlt? Bin dankbar für jede Information. Vielen Dank K.B.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 4 Jahren.

Orthopäde-Duisburg :

Sehr geehrte Patientin, wenn Sie eine beidseitige Taubheit haben, ist eine weitere Diagnostik wichtig. Dann muss vor allem eine sogenannte Polyneuropathie und ein Gefäßschaden ausgeschlossen werden; hierzu sollten Sie sich bei einem Neurologen und bei einem Gefäßchirurgen vorstellen. Wenn weiterhin der Verdacht auf eine Small Fibre Neuropathie besteht, kann dieser durch eine Hautstanzbiopsie erhärtet werden, sonst sollte die Ursache (zB Diabetes) geklärt werden. Ein Bandscheibenvorfall ist eher selten die Ursache einer symmetrischen beidseitigen Sympotmatik. Wenn sich doch der Bandscheibenvorfall als Ursache herauststellt, ist eine konservative Spritzentherapie anzuraten, das ist die Standardtherapie dabei, ausserdem Krankengymnastik und Schmerzmedikamente. Mit besten Wünschen, DR OACK

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Diabetis ist ausgeschlossen, SFN nach allem was ich recherchiert habe auch, da kein Brennen oder Kribbeln oder Schmerzen. Kann eine Boriolose die Ursache sein, da Herzrasen ( Herz ist untersucht und gesund), Nachtschweiß (bin in den Wechseljahren). Hatte vor zwei Jahren undefinierbaren Insektenstich (war damit beim Hautarzt) der einen ringförmigen Entzündungsherd hatte und ein richtiges Loch mit Narbe am Bein hinterlassen hat?

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,

eine Borreliose kann durchaus auch die Ursache sein, auch wenn der Insektenstich nicht typisch für einen Zeckenbiss ist. Da es aber noch viele andere Ursachen geben kann, würde ich Ihnen dringend die Vorstellung bei einem Neurologen anraten. Auch dei Gefäße sollten untersucht werden, um hier wesentliche Schäden auszuschliessen (das machen viele Hausärzte auch).

Mit besten Wünschen,

Dr OACK

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
Sie haben eine ausführlich Antwort erhalten. WennSie noch weitere Fragen haben, beantworte ich diese gerne,sonst bitte ich um eine positive Bewertung, damit ichmein Honorar erhalte.
Mit besten Wünschen,
DR OACK

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie