So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2117
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Hallo! Seit ca. 5 Jahren habe ich Schmerzen in den Hüftgelenken,

Kundenfrage

Hallo!
Seit ca. 5 Jahren habe ich Schmerzen in den Hüftgelenken, besonders wenn ich längere Zeit laufe.Es wurde mir gesagt,das käme vom Verschleiß im unteren LWS.Seit ca. 1Jahr habe ich nun Taubheits- und Kältegefühl in beiden Oberschenkeln besonders wenn ich nach der Arbeit( Raumpflege) kurz gesessen habe.Nun habe ich auch seit Kurzem ständig Taubheitsgefühle in den rechten mittleren Zehen. Rückenschmerzen habe ich aber nur leichte. Nur nach starker körperlichen Belastung werden diese schlimmer so daß ich mich nur langsam wieder aufrichten kann.Ich war schon länger nicht mehr in Behandlung, weil mein Orthopäde doch nur Schmerzmedikamente verschreibt oder mir Akupunktur anbietet die nicht hilft. Was mach ich nun am Besten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ortho-Doc Nowi :

Guten Tag, ich bin Orthopäde und beantworte gerne Ihre Frage.

Ortho-Doc Nowi :

Zuerst sollte festgestellt werden, woher die Schmerzen kommen. Lassen Sie bitte eine Röntgenaufnahme der Hüftgelenke durchführen (sog. Beckenübersicht), wodurch eine Arthrose der Hüftgelenke ausgeschlossen werden kann. Eher wahrscheinlich ist jedoch bei den geschilderten Beschwerden, dass die Ursache in degenerativen Veränderungen der Bandscheiben der Lendenwirbelsäule zu suchen ist.

Ortho-Doc Nowi :

Daher sollte nach einer Röntgenkontrolle der Lendenwirbelsäule (LWS) eine Kernspintomografie veranlasst werden, auf der auch die Weichteile, also Bandscheibengewebe beurteilt werden kann. Ein Bandscheibenvorfall könnte so diagnostiziert werden, ebenso wie ein Wirbelgleiten oder eine Nervenwurzelkompression. Je nach Ausprägung der Bandscheibenvorwölbung bzw. des Bandscheibenvorfalles kann entweder konservativ (=ohne OP) oder operativ behandelt werden.

Ortho-Doc Nowi :

Die erfolgversprechende konservative Behandlung besteht in Streckungen, Wärme, Massagen verspannter Nackenmuskulatur und vor allem in Krankengymnastik zur Kräftigung der Rückenmuskulatur und somit zur Stabilisierung der LWS.

Ortho-Doc Nowi :

Das Taubheitsgefühl und Kältegefühl kann durchaus von einer Nervenwurzelkompression durch einen Bandscheibenschaden verursacht werden.

Ortho-Doc Nowi :

Gerne helfe ich weiter bei noch bestehendem Klärungsbedarf, ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung zur Honorierung freuen.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie