So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2963
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Hallo und einen schönen guten Abend. Ich hätte bitte eine

Beantwortete Frage:

Hallo und einen schönen guten Abend.
Ich hätte bitte eine Frage! Ich habe einen Bandscheibenvorfall und kann erst nächste Woche zu einer Wurzelblockade! wie verläuft das und bekommt man da eine Narkose?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo

Man muss die Wurzelblockade nicht direkt durchführen und kann dies auch nächste Woche durchführen.

 

Sie werden in Bauchlage liegen und man wird nach setzten einer örtlichen Betäubung in den Epiduralraum (zwischen Nerven und der knöchernen Innenwand des Spinalkanales) Kortison spritzen. Dies soll die durch den Bandscheibenvorfall ausgelöste Schwellung und Entzündung beruhigen und somit gegen die Beschwerden helfen. In der Regel führt man dies unter Röntgenkontrolle durch, um auch sicher am richtigen Ort zu sein. Es dauert ein paar Tage bis das Kortison zu wirken beginnt. Eine Narkose ist nicht erforderlich.

Orthopäde und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


ich hätte noch eine frage dazu und zwar jetzt liegt das lange Wochenende vor mir ich habe extreme Schmerzen! hab das Medikament Miranax 550 mg verschrieben bekommen davon darf ich nur 3 täglich nehmen sie halten aber nur 2-3 Stunden an was soll oder kann ich tun?

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Neben dem Miranax könnte man noch Paracetamol oder Tramal Trpf einnehmen.
Wärme kann helfen, Aufkleben eines Flektorpflasters, Stufenblocklagerung mit Kissen unter dem Bein, so dass die Hüfte ca. 70-90° gebeugt ist, Beginn mit Physiotherapie und Akupunktur wären weitere konservative Massnahmen.
Vielen Dank für die positive Bewertung und den Bonus. Ich wünsche Ihnen rasche Besserung und viel Erfolg bei der Infiltration.