So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Ich bin männlich, 79 Jahre. Muskelzerrung seit 6 Wochen. Linke

Kundenfrage

Ich bin männlich, 79 Jahre. Muskelzerrung seit 6 Wochen. Linke Schulter und Oberarm schmerzen.
Kann nicht auf der Seite liegen. Häufig über Tag kräftiges Kribbeln wie eingeschlafen bzw. leicht
krampfhaft ziehend. Kälte hilft nicht, Wärme hilft nicht. Was tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.

Lieber Patient

Eine Muskelzerrung kann man nahezu ausschliessen, da diese keine 6 Wochen andauert. Vielmehr kann es sich um ein Problem an der Halswirbelsäule oder eine beginnende Arthrose in der Schulter handeln. Häufig ist auch die sogenannte Rotatorenmanschette (bewegt die Schulter) betroffen. Dies würde Ihre Beschwerden beim Liegen auf der Seite erklären. Die ausstrahlenden Schmerzen und das Kribbeln kommen eher von der Halswirbelsäule, wo z.B. ein Nerv eingeklemmt sein könnte.

 

Zur Abklärung würde ich Ihnen den Besuch beim Orthopäden empfehlen und auch eine Röntgenbildgebung der Halswirbelsäule und der Schulter, gefolgt ev. von einem MRT, um einen Bandscheibenvorfall auszuschliessen.

 

Bis zum Termin können Sie mit Physiotherapie und Massage beginnen, um die Muskulatur (die häufig verkrampft) zu lockern und zu trainieren. Auch abschwellende und entzündungshemmende Medikamente (wie Voltaren, Brufen oder Irfen) können helfen.

Orthopäde und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke für Ihre Antwort! Ich glaube auch, dass ich ohne den Besuch bei meinem Orthopäden nicht auskommen werde. Leider dauert es mehrere Wochen bis zu einem Termin( deshalb die Frage an Sie). Bis dahin werde ich mich mit den genannten Maßnahmen wohl begnügen müssen.

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Alternativ können Sie Sich auch in einer Notfallambulanz vorstellen, um die Abklärung zu beschleunigen.

Danke für die positive Bewertung und Alles Gute für Sie!