So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Hallo, mir ist vor einer Woche was sehr dummes passiert.

Kundenfrage

Hallo,

mir ist vor einer Woche was sehr dummes passiert. Ich bin zu Hause die Treppe gestürzt und nun tut mir mein Steiß sehr weh. Sitzen kann ich nur wenn mein Steißbein nicht die Sitzfläche berührt, auf dem Rücken schlafen geht garnicht und das aufstehen ist sehr schmerzhaft. Ich weiß das ich um einen Arztbesuch nicht drumherum komme. Das gestalltet sich zur Zeit bei mir ein wenig kompliziert, da mein Mann beruflich in der Schweiz lebt und er ca. alle 14 Tage nach Hause kommt und ich drei kleine Kinder versorgen muss. am 31.01. habe ich einen Termin bei einem Orthopäden. Gibt es irgendetwas ws ich bis dahin tun kann das ich wenigstens schlafen kann ?

Vielen Dank XXXXX XXXXX eine Antwort.

Liebe Grüße

Nicole Z.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.

Orthopäde :

Hallo

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo

 

Es kann sein, dass es sich dabei um einen Bruch des Steissbeins handelt, aber auch eine Prellung wäre möglich. Beides kann sehr schmerzhaft sein und sollte mit einem Röntgenbild abgeklärt werden. Da dieses oft sehr schwer zu beurteilen ist, da im Steissbein viele Knochenkanäle und Kanten sind, macht es oft Sinn bei persistierenden Schmerzen, ein CT oder MRT durchzuführen.

 

Gegen die Schmerzen kann Ihnen beim Sitzen ein Sitzring helfen, der das Steissbein ausspart und so die Belastung reduziert. Auch Schmerzmedikamenten (Voltaren, Bruden oder Irfen in Kombintatio mit Paracetamil) wären hier sinnvoll.

 

Auch Ihr Hausarzt kann Sie schon zum Rötngen anmelden, damit Sie mit den Bildern direkt zum Orthopäden gehen können, um Zeit zu sparen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie