So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

USG Schmerzen nach Umknicken

Kundenfrage

Habe mäßige Schmerzen im Sprunggelenk nach Umknicken. Ich denke es ist das USG betroffen. Hinter dem unteren Innenknöchel war direkt nach Verletzung ein mittelgroßer Bluterguss mit leichter Schwellung zu sehen. Behandlung durch Bandagieren und Umschläge mit essigsaurer Tonerde und knöchelhohe Schuhe mit höheren Absätzen. So sind die Schmerzen gebessert, aber sobald das Schuhwerk gewechselt wird z.B. flache Schuhe stärkere Schmerzen und leichte Anschwellung. Drehbewegung nach links und rechts möglich aber schon unangenehm und nicht so weit wie bei gesundem Fuss. Kranker Fuss zeigt auch nicht so eine große Wölbung an der Fusssohle wie gesunder. Nach intensiver Belastung über Stunden zeigten sich anfangs größere Schmerzen, Schwellung und ein nach Außenziehen des Fußes. Mein Tipp: Kapsel-Bandverletzung im USG Kürzlich konsultierter Arzt: Nach Röntgenuntersuchung keine Bruchfeststellung, ich hätte Glück gehabt, soll weiter bandagieren und alles würde von selbst weggehen. Da jetzt aber nach Verletzung schon ca. 3 Monate vergangen sind frage ich mich ob jetzt noch eine Schiene, Bandage, Orthese sinnvoll/er wäre und welche, gibt so viele verschiedene oder ob eher eine op ratsam ist bzw. wie eine Band-Kapselverletzung diagnostizierbar ist, wann muss spätestens reagiert werden um Dauerschäden wie Arthrose auszuschließen und kann ich wieder Sport wie Joggen, Bergsteigen, ect. betreiben bzw. wann? MfG für Hilfe, Susi

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Liebe Patientin

Eine Bandage oder Schiene ist nach dieser Zeit nicht mehr nötig oder ratsam. Eher sollten Sie mit Physiotherapie beginnen und hier vor allem propriorezeptive Übungen, d.h. zur Verbesserung zur Führung und Kontrolle des OSG und USG auf unebenen und wackeligem Untergrund.
Wenn hier eine Instabilität verbleiben sollte und Sie immer wieder umknicken, sollte man den Bandapparat mit einem MRT abklären und auch eine OP diskutieren. Man kann das MRT auch direkt durchführen, da nach 3 Monaten die Beschwerden schon deutlich besser sein sollten.
Für gewöhnlich kommt es aber eher zur Verletzung der Bänder, als zu Problemen im USG, da im USG nur sehr wenig Bewegung möglich ist.
Aber als ersten Schritt würde ich Ihnen die Physiotherapie empfehlen.
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Sie haben die Antwort gelesen, aber noch keine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen Unklarheiten? Wenn nicht, bitte ich Sie, die Antwort positiv (Toller Service, Informativ und hilfreich oder Frage beantwortet) zu bewerten, da dies dem Prinzip von JustAnswer entspricht.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie