So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2126
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

wegen starker rückenscmerzen beom orthopäden gewesen spritzen

Kundenfrage

wegen starker rückenscmerzen beom orthopäden gewesen spritzen bekommen.nun haben sich die schmerzen in die rechte pobacke und bein verlagert.ich kann nicht sitzen oder richtig liegen was kann das sein?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
ich bin Orthopäde und möchte Ihre Frage beantworten:

Die Rückenschmerzen mit Ausstrahlung in das Gesäß können von einem Bandscheibenschaden herrühren. Dabei kann es sich um eine Kompression einer Nervenwurzel handeln, aus der sich der Ischiasnerv zusammensetzt. Meistens ist die Nervenwurzel zwischen den Wirbelkörpern L5/Kreuzbein betroffen, an zweiter Stelle zwischen L4/5.
Lassen Sie bitte eine Kernspintomografie (MRT) der Lendenwirbelsäule (LWS) durchführen, auf der das festgestellt werden kann.
Das Ausmaß der pathologischen Veränderung (Bandscheibenvorwölbung, Verschleiß oder Bandscheibenvorfall) bestimmt dann das weitere Vorgehen:
Entweder Krankengymnastik, Streckungen, Wärme, Medikamente, Akupunktur oder Operation.

Gerne helfe ich weiter bei noch offenen Fragen, ansonsten bitte um eine positive Bewertung.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung, viele Grüße
-----------------
Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann nicht die Konsultation beim Orthopäden vor Ort ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verantwortung für die Diagnose und Therapie trägt der behandelnde Arzt, eine Haftung hierfür ist daher ausgeschlossen.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie haben die Antwort gelesen, jedoch noch nicht mit einer positiven Bewertung honoriert. Haben Sie noch offene Fragen, die ich gerne beantworte? Wenn nicht, bitte ich um die positive Bewertung, ohne die meine Arbeit nicht honoriert wird.