So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Kniegelenk Arthrose

Kundenfrage

Hallo bin 62 Jahre habe diagnostiziert Gonarthrose und in beiden Knien ist der Innenmeniskus verschlissen. Ausserdem habe ich so gut wie keinen Knorpel mehr. nehme täglich 900 mg Ibuprofen weil ich sonst vor schmerzen gar nicht mehr laufen kann. Habe permanent Entzündungen in allen Gelenken.bis jetzt konnte mir kein Arzt helfen. Soll ich eine Kniegelenk OP machen oder kann man Knorpel künstlich ersetzen? Wohne in Euskirchen suche einen Spezialisten der mir helfen kann danke für jeden Rat Günter Hoffmann

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Hoffmann

Wenn der Knorpel komplett abgenutzt ist, kann man wenig operativ oder in anderer Hinsicht unternehmen. Möglich wäre ein Kniespiegelung mit "Ausputzen" des Gelenkes mit Entfernung loser und gelöster Knorpelfragmente und teilweiser Entfernung des eingerissenen Meniskus. Diese OP kann für ein paar Monate eine Besserung erbringen.
Langfristig muss man aber an eine Knieprothese denken. Wann, entscheiden Sie aber selber. In der Regel raten wir dazu, wenn man andauernd Schmerzmedikamente einnehmen muss, auch ein Nacht- und Ruheschmerz vorhanden ist, die Gehstrecke deutlich reduziert ist und man auf viele Aktivitäten verzichten muss, weil einen die Knie davon abhalten. Sprich, die Lebensqualität darunter stark leidet. Bei diesen Beschwerden ist dann eine deutliche Besserung durch eine Knieprothese zu erwarten. Leider gibt es bis jetzt keine Möglichkeit den Knorpel zu ersetzen oder andere sinnvolle OP Techniken in diesem Stadium.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Hallo,


 


ist es möglich nur den Meniskus zu ersetzen bzw was muss ich mir genau bei einer Knieprothese vorstellen?


 


Können Sie mir Experten im PLZ Raum 53 nennen ?

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider kann man des Meniskus auch nicht ersetzten.

Eine Knieprothese ist ein Oberflächenersatz, wobei all der abgeschlissene Knorpel und wenig des darunterliegenden Knochens entfernt wird und durch ein Metallteil am Oberschenkel und eins am Unterschenkel ersetzt wird. Dazwischen kommt eine Gleitschicht aus Polyethylen, so dass das Gelenk schön bewegen kann.

Bilder finden Sie z.B. hier:
http://gelenk-doktor.de/knie-gelenk/die-knieprothese-knie-tep

Ich würde Ihnen das Gemeinschaftskrankenhaus Bonn St. Elisabeth St. Petrus empfehlen, da dieser Eingriff hier häufig durchgeführt wird und somit Erfahrung vorhanden ist, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Hier können Sie Sich auf jeden Fall dazu beraten lassen.
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

Sie haben die Antworten gelesen, aber noch keine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen Unklarheiten? Wenn nicht, bitte ich Sie, die Antwort positiv (Toller Service, Informativ und hilfreich oder Frage beantwortet) zu bewerten, da dies dem Prinzip von JustAnswer entspricht.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen