So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2116
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Habe 2 Knie-Vollprothesen. Zahnarzt stellt entzündeten vereiterten

Kundenfrage

Habe 2 Knie-Vollprothesen.
Zahnarzt stellt entzündeten vereiterten Zahn fest, der dien Knochen vom Wurzelkanal schon angelöst hat, Schmerzen habe ich nur leicht beim Kauen.
Der Zahn muss gezogen werden.

Höre , dass Bakterien über die Blutbahn sich an den Metalloberflächen der Gelenke ablagern können und negative Folgen haben.

Was kann ich vorbeugend oder nach dem Zahnziehen machen?
Antibiotika bereits vor dem Ziehen starten oder ähnliches?
Wenn ja, was für ein Antibiotika? Hatte keine Problem bisher mit Antibiotika.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ich bin Orthopäde und beantworte gerne Ihre Frage:

Der Zahnarzt sollte prophylaktisch bereits vor der OP eine Antibiotikabehandlung einleiten, um eine Streuung und Infektion der Knie-TEPs zu verhindern. Da im Mundraum hauptsächlich Streptokokken und Staphylokokken vorkommen eignen sich folgende Breitspektrumantibiotika:

Penicilline: z.B. Amoxicillin

oder

Cephalosporine: z.B. Cephalexin

Nach dem Zahnziehen sollte ein Abstrich abgenommen werden und eine Kultur mit Resistenzbestimmung für das richtige Antibiotikum vorgenommen werden.

Besprechen Sie das bitte mit Ihrem Zahnarzt, der für die richtige Dosierung und Anwendung verantwortlich ist.

Nähere Informationen finden Sie hier:

http://www.dgzmk.de/uploads/tx_szdgzmkdocuments/systemische_antibiotikaprophylaxe_7-09_literatur_enc.pdf

oder hier:

http://www.za-karlsruhe.de/za_de/unsere-akademie/presse/pressestimmen/dzz/Nawrath.pdf

Gerne helfe ich weiter bei noch offenen Fragen, ansonsten bitte mit einer positiven Bewertung zu honorieren wie bei JA üblich.
Gute Besserung und viele Grüße
-----------------
Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann nicht die Konsultation beim Zahnarzt vor Ort ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verantwortung für die Diagnose und Therapie trägt der behandelnde Arzt, eine Haftung für diese allg. Information ist daher ausgeschlossen.



Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben die Antwort gelesen, jedoch noch nicht honoriert. Darf ich fragen, ob noch Unklarheiten bestehen? Falls nicht, bitte ich nach den AGB von JA mit einer positiven Bewertung zu honorieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie