So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1709
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

Guten Tag, seit 1,5 Wochen ohne besondere Belastung starke

Kundenfrage

Guten Tag,

seit 1,5 Wochen ohne besondere Belastung starke Schmerzen an der linken Rückenpartie, unterer Bereich, fühlt sich eher so an, als ob es im Oberschenkelhalsknochen sitzt. Dauerschmerz den ganzen Tag, stechender Nervenschmerz bei bestimmten Bewegungen.
Zwei Ärzte haben mich schon versucht ( durch Drehen des Ober-und Unterkörpers) wieder "einzurenken. Ibuprofen 600 wurde verschrieben. Hilft nicht wirklich. Gymnastik hilft auch nicht. So humpel ich nun durch den Tag, aufstehen ist das schmerzhafteste Problem. Schmerz zieht teilweise bis in die Wade. Kribbeln im Fuß und Bein waren auch schon mal da.

Orthopäden in meiner Wohnortnähe haben keine Termine frei.

Was kann ich tun?

Vielen Dank.


Mit freundlichen Grüßen,


Michaela Neumann ( 50 Jahre alt)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,

 

Sie beschreiben die typischen Symptome einer Lumbago (Hexenschuss). Hierbei kommt es zu einer Reizung des Ischiasnervs, die konservativ behandelt wird. Es werden Schmerzemdikamente (Ibuprofen, aber auch stärkere, bis hin zu den Opioiden), Krankengymnastik und warem Bäder durchgeführt. ebenso wie rückenschonendes verhalten und ein Stufenbett (Kist eunter die Unterschenkel, so dass Hüfte und Knie 90° gebeugt sind). Diese Therapie muss ein Arzt durchführen. Sie können sich als Notfall bei Ihrem Orthopäden vorstellen (schwere schmerzen sind ein Notfall), auch wenn Sie dann evntl. im Wartezimmer viel Zeit mitbringen müssen, oder Sie stellen sihc in einer orthopädischen Notfallambulanz vor; die Kollegen dort können aber ausser Schmerzmitteln leider nichts verschreiben.

Ein dringender Notfall liegt dann vor, wenn andauernde Gefühlsstörungen der Beine, Schwäche, Taubheit der Haut und/oder Blasn- Mastdarmstörungen dazukommen. Dann kann es eine Einklemmung sein, die eventuell sogar operiert werden muss. Dies ist aber bei Ihrer Vorgeschichte selten.


Mit besten Wünschen,

DR OACK

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,
Sie haben die Antwort auf Ihre Frage erhalten. Wenn Sie noch weitere Fragen haben,
beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, um die Antwort zu
honorieren.

Mit besten Wünschen,

DR OACK