So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde-Duisb...
Orthopäde-Duisburg
Orthopäde-Duisburg, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1608
Erfahrung:  Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
65755459
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde-Duisburg ist jetzt online.

meine Diagnose:Ausgebliebene knöcherne Durchbauung TMT I-und

Kundenfrage

meine Diagnose:Ausgebliebene knöcherne Durchbauung TMT I-und II-Gelenk rechts nach
Lisfranc-Luxationsfraktur aus09 u.Athrodese des TMT I-u.II-gelenkes im Jan 2010.
Geplante OP: die Re-Arthrodese des TMT I-U.II-Gelenkes. Voraussichtlich wäre hierfür die Spongiosatransplantation sowie im Bereich des TMT II-Gelenkes die Implantation eines corticospongiösen Spans erforderlich.(zitiert aus Arztbericht)
Meine Frage: Ist diese OP sinnvoll um dauerhafte Fußbeschwerden zu beseitigen? Habe schon
in den Jahren der Fehlbelastung Probleme mit Knie,Rücken,Hüfte ect.
Andererseits auch viel Angst vor der OP u. der Zeit danach,null Belastung usw.
Was sagen Sie dazu? Wirds im Alter schlimmer? was,wenn ichs nicht machen ließe?
War ein Arbeitsunfall,läuft noch über die BG.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,
bei einer ausbleibenden knöchernen Durchbauung bildet sich eine Pseudarthrose (ein Falschgelenk). Es ist zu erwarten, dass sowohl die Fehlstellung als auch die Beschwerden im weiteren Verlauf schlimmer werden. Bei einer fortschreitenden Zerstörung wird es auch immer schwieriger, das Gelenk zu stabilisieren. Ich würde Ihnen zu der OP raten, um stabile Verhältnisse zu erreichen.
Eine Fehlbelastung, die sich auch auf Knie, Hüfte und Rücken auswirkt, lässt sich auch mi dieser OP nicht ganz beheben. Sie bekommen aber einen stabilen Fuß, sodaß Sie voll belasten können und damit die Fehlhaltung geringer wird.


Mit besten Wünschen,

DR OACK
Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,
Sie haben die Antwort auf Ihre Frage erhalten. Wenn Sie noch weitere Fragen haben,
beantworte ich diese gerne, sonst bitt eich um eine positive bewertung um die Antwort zu
honorieren.

Mit besten Wünschen,

DR OACK

Experte:  Orthopäde-Duisburg hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Patientin,
Sie haben die Antwort auf Ihre Frage erhalten. Wenn Sie noch weitere Fragen haben,
beantworte ich diese gerne, sonst bitte ich um eine positive Bewertung, um die Antwort zu
honorieren.

Mit besten Wünschen,

DR OACK

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie