So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Hallo ich hätte eine Frage. Ich bin in der 18 Woche schwanger und habe seit 10 Wochen stä

Kundenfrage

Hallo ich hätte eine Frage.
Ich bin in der 18 Woche schwanger und habe seit 10 Wochen stärkste Schmerzen im Lendenwirbelbereich/ISG. Meine Symptome sind wie ich finde sonderbar. Ich kann mich kaum bücken, gehen, sitzen, stehen geht alles kurze Zeit, liegen länger aber sobald ich 3 Minuten am Stück gehe zieht es übelst stark links betont neben dem ISG und ich fange an zu hinken obwohl der Schmerz eher nicht ins Bein zieht. Dann setzte ich mich 2 Minuten hin, kann dann wieder 3 Min gehen als ob nichts gewesen wäre und dann fängt es plötzlich wieder übelst an zu Schmerzen.
Was kann das sein? Kann ich SS zum MRT?
MfG Heike
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Liebe PatientinAufgrund der hormonellen Umstellung kommt es in der Schwangerschaft zur Auslockerung der Baender. Diese stabilisieren grade das ISG sehr und daher werden Ihre Beschwerden wahrscheinlich dorther kommen.Ein MRT kann man ab des 3. Schwangerschaftsmonates durchfuehren und es hat null Strahlenbelastung, da es ja ein Magnetfeld ist und keine Untersuchung mit Roentgenstrahlen. Die Frage ist nur, welche Konsequenz es hat?Ich wuerde Ihnen eher eine manuellmedizinische Mobilisation des ISG empfehlen zusaezlich zur KG. Diese wird von speziell ausgebildeten Aerzten durchgefuehrt und in der Regel ist dies bei ISG Beschwerden sehr erfolgreich.Ein MRT koennte man immernoch durchfuehren, wenn die Beschwerden anhalten und gar nicht besser werden.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Naja, ich bin selbst Krankenschwester und so richtig weiter hat mich die Antwort ehrlich gesagt nicht gebracht. Mich würde viel mehr interssieren, ob die Symptome für ISG Beschwerden sprechen oder eher Richtung Bandscheibenvorfall gehen. Ich habe keine Probleme mit Schneidersitz oder im Liegen Beine nach außen fallen lassen. Das spricht doch für ISG oder? Ich mache mir Sorgen, daß sich eine Bandscheibe verklemmt hat oder ähnlich. Zur manuellen Therapie gehe ich am Montag aber mit schwangeren Frauen will immer keiner was falsch machen, schon gar nicht bei meiner Vorgeschichte mit 3 Fehlgeburten, aber ich halte diese Immobilität kaum
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, die Beschwerden deuten auf das ISG hin. Der Bandscheibenvorfall wuerde eher mit ausstrahlenden Beschwerden, Sensibilitaesstoerungen und ev. sogar motorischen Ausfaellen auf sich aufmerksam machen. Bei der Vorgeschichte waere ich natuerlich auch vorsichtig, aber gegen eine vorsichtige Mobilisation des ISG spricht nichts.Ich wuensche Ihnen gute Besserung!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ok ich bin nun gleich zufrieden, letzte Frage: Warum kann ich nur ein paar Schritte schmerzfrei gehen und nach dem ich sitze ist es wieder kurzzeitig viel besser? Spricht das für eine Blockade und könnte diese gelöst werden druch KG/ Manuelle Therapie? Es zieht deutlich linksbetont. Ich freue mich schon so auf meine erste Ibu nach der Entbindung!
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wahrscheinlich kommt es beim Gehen zu einer Verschiebung im ISG, die sich beim/nach dem Hinsetzten wieder reponiert.Ich empfehle Ihnen die manuelle Therapie plus Physio zur Kraeftigung.Nach der Entbindung wird der Bandapparat auch wieder stabiler, so dass Sie die Ibu vielleicht gar nicht mehr brauchen werden.
Orthopäde und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Sie haben die Antworten gelesen, aber noch keine Bewertung abgegeben. Kann ich Ihnen noch weitere Fragen beantworten oder bestehen Unklarheiten? Wenn nicht, bitte ich Sie, die Antwort positiv (Toller Service, Informativ und hilfreich oder Frage beantwortet) zu bewerten, da dies dem Prinzip von JustAnswer entspricht.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Entschuldigen sie die Verspätung, ich konnte nicht eher antworten, habe sie mit positv bewertet und bedanke mich herzlich!
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Super, vielen Dank und Alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie