So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Mein Sohn hatte im Februar einen Sturz auf das linke Knie.

Kundenfrage

Mein Sohn hatte im Februar einen Sturz auf das linke Knie. damals ist ein Kapselriss unter der Kniescheibe entstanden. Mit eienr Ruhigstellungsschiene wurde es ca 4-5 Wochen behandelt. Mein Sohn ist Leistungssportler im Radsport. nach der Behandlung hat er ein straffes Pensum 3mal die Woche Training und ab April bis Oktober alle 14 Tage Wettkämpfe mit hohen Geschwindigkeiten. Wie man sie eben im radsport vorfindet. Ich als Vater liebe es an meinen Sohn mitzufiebern , doch er muss die Rennen fahren . seit 4 Wochen sagte er mir das er noch Schmerzen am rechten Knie hat und zwar dann wenn die volle Kraft abverlangt wird im Sprint. Auch lokalisieren konnte er den Schmerz . Dieser war unetr Druck des Fingers unterhalb der Kniescheibe zu spüren. Heute sagte der Chefarzt vom Kreiskrankenhaus, das er wohl jetzt mindestens 6 Monate kein Sport mehr machen sollte um zu vermeiden das es einen Sehneriss zur Folge hat. Ich konnte die Ernsthaftigkeit des Chefarztes nicht richtig glauben. 6 Monate ???
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo

Das ist eine schwierige Situation. Ich würde mich den Kollegen anschliessen und bis zum 30.9 keinen Sport und Training durchführen, da alle Möglichkeiten den Muskel zu trainieren eine entsprechende Kraftentfaltung mit Zug auf die Patellarsehne und die Quadricepssehne zur Folge haben. Ich würde diesen Hinweis Ernst nehmen, denn sollte es zu einer Ruptur der Sehne kommen, ist die sportliche Karriere wohl beendet, zumindest auf hohem Niveau und Ihr Sohn würde mit Sicherheit lebenslang Probleme mit diesem Knie haben.

Wenn die Sehne und vor allem die Insertion an der Kniescheibe hinreichend verheilt ist, kann man wieder mit dem Training und dem Muskelaufbau beginnen. Diese Schonung ist notwendig, damit es nicht zu einer Chronifizierung des Problems kommt und damit eine stabile Narbe in der Sehne entstehen kann. Zum Glück hat Ihr Sohn mit 13 Jahren noch erhebliches Regenerationspotential, so dass ein komplette Ausheilung möglich sein sollte.
In dieser Zeit sollte man aber darauf achten, dass die volle Beweglichkeit im Knie erhalten bleibt. Leider wird sich ein Trainingsrückstand dann nicht vermeiden lassen, der danach wieder austrainiert werden muss.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben. Wenn Sie noch Fragen haben, beantworte ich sie Ihnen gerne bis Sie zufrieden sind und meine Antwort positiv bewerten.

Mit freundlichen Grüssen und Gute Besserung für Ihren Sohn
Orthopäde und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Linie an sie ... leider muss ich ihnen mitteilen das es mich seelisch schmerzt, weil es eigentlich andere Ursachen sind , die mich mehr leiden lassen an der Situation, mich damit abzufinden. Der Sturz mit dem BMX Rad ... ist es die Ursache ?? Keiner der Ärzte , bzw der Chefarzt sagt das die Verursachung der Sturz ist. Man lässt es jetzt so stehen, als wäre es das Wachstum. Ist es möglich, das der Körper eigentständig in laufe der Monate eine Gegenhaltung mit dem Körper auf die Schadhafte Stelle praktiziert ?? So dass der Wille die Knieverletzung entlasten will ? Der Sportarzt stellte eine seitlich Verschiebung der Wirbelsäule fest, diese wiederum kannten wir an unseren Sohn nicht und sie hat die Verschiebung entgegen der Knieverletzung zur körperlichen Mehrbelastung der anderen Körperhälfte. Welches meineserachtens dazu führen kann , das das Knie in extreme Belastung die SEHNE dann noch mehr strecken wird. Der Sturz verursachte ja eigentlich diesen Schleimbeutelriss unterhalb der Kniescheibe ??? Trotzalledem vorerst Danke XXXXX XXXXX Situation..
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Der Sturz war mit Sicherheit die Ursache für die Verletzung des Knies. Ein Zusammenhang mit der Verschiebung der Wirbelsäule besteht nicht. Wie stark soll sie denn verschoben sein? Hier ist Physiotherapie und das Achten auf eine gute Haltung und Training der Rückenmuskulatur sehr wichtig als Ausgleich, da man auf dem BMX Rad eine sehr unphysiologische Stellung einnimmt.
Der Körper heilt die Verletzung und ihr Sohn hat gute Chancen, dass es folgenlos ausheilen wird, aber dafür braucht es halt Schonung.
Orthopäde und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie noch Fragen, die ich Ihnen beantworten kann? Wenn nicht, würde ich mich sehr über eine positive Bewertung freuen, denn dann erreicht mich das Honorar von JustAnswer. Ich wünsche Ihnen und vor allem Ihrem Sohn in jedem Fall Alles Gute!
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für die Bewertungen! Eigentlich sollte reicht es, wenn man nur eine positive Bewertung abgibt und eine zweite sollte nicht sein, daher melde ich es dem Kundendienst zwecks Rückerstattung! Wenn Sie jedoch sehr zufrieden sind, gibt es die Möglichkeit eines Bonus :-)

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie