So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Befund: Schwerste degenerative Veränderungen am Segment L4/L5

Kundenfrage

Befund: Schwerste degenerative Veränderungen am Segment L4/L5 mit Höhenverlust des Zwischenwirbelraumes. begleitender erosiver Osteochondrose sowie Darstellung einer konzentrischen
Bandscheibenprotusion und einer bilateralen Spondylarthrose mit konsekutiver linksbetonter Kompression der Nervenwurzel L4 beidseits intraforaminal. Desweiteren besteht an diesem Segment eine relative Spinalkanalstenose.
Frage: Welche Behandlungen kommen hier infrage.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Patientin

Solange Sie keine neurologischen Ausfälle (Kraftverlust in dem Muskeln, Probleme mit der Stuhl-und Harnkontinenz) haben, kann man alle konservativen Massnahme ausreizen mit Physiotherapie, Akupunktur, PRT, schmerz- und entzündungshemmenden Medikamenten, Wärme und vor allem einer epiduralen Infiltration (in den Raum zwischen Nerven und knöchernen Kanal der Wirbelsäule) und Infiltration der Facettengelenke (wo Sie die Spondylarthrose haben). Damit kann man die Medikamente gezielt an den optimalen Wirkort spritzen, ohne den ganzen Körper damit zu überfluten.

Wenn Sie jedoch immer massive Schmerzen haben und auch neurologische Defizite (Konsil beim Neurologen zur Messung) muss man an eine operative Therapie denken. Dabei wird hinten der Deckel vom Spinalkanal entfernt und die Bandscheiben ausgeräumt und die beiden Wirbel gegeneinander stabilisiert, so das das Rückenmark und die Nerven wieder genug Platz haben.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben. Wenn Sie noch Fragen haben, beantworte ich sie Ihnen gerne bis Sie zufrieden sind und meine Antwort positiv bewerten.

Mit freundlichen Grüssen und Gute Besserung
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch Fragen?

Wenn Ihnen meine Antwort hilfreich war, freue ich mich, wenn Sie diese positiv bewerten, damit mich das Honorar auch erreicht.