So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2968
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

nach der arthroskopie der linken knie habe ich schmerzenn auf

Kundenfrage

nach der arthroskopie der linken knie habe ich schmerzenn auf der innenseite, wo meniskus entfernt, knörpel bis knoche abgeschliffen wurde:neben Schmerzen Instabile Knie (schlägert). MRT nach der Arthr. hat man Knochenmarködeme gesehen?
Vorschlag:Ilomsdin-Infusion 5 Tage stationär dann Knieschlitten-Implantation?
Frage 1: Wechselwirkung von Ilodemin-Wirkstoof mit Stalevo und Sifrol?
Frage2: Schmerzen nur beistaehen unter Belastung, wenn Ödeme Ursache der Schmerzen wäre mußte ich fortlaufend schmerzen haben?
Welche Nebenwirkung von Ilo....
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Patient

Die Therapie mit Ilomedin zur Stabilisierung des Knochenmarködems könnte alternativ auch mit Miacalcic Spray oder Fosamx Tabletten ambulant durchgeführt werden.

Bezüglich der Interaktion mit Stalevo oder Sifrol ist im Beipackzettel nichts erwähnt und kann also durchgeführt werden.

Die Schmerzen bei Belastung können durch das Ödem verursacht werden. Auch typisch wäre ein Nacht- und Ruheschmerz.

Zusätzlich sollte eine Entlastung des betroffenen Beines an Gehstöcken und dann eine Thromboseprophylaxe durchgeführt werden, damit es nicht zu Einbrüchen des Knochens kommt.

Mit operativen Massnahmen (ob Schlitten oder Totalprothese) würde ich auf jedem Fall 8 Wochen warten, bis das Ödem (als Zeichen von Umbauvorgängen im Knochen ) weg ist und erst danach operieren, da dann die Stabilität des Knochens für eine Verankerung der Implantat besser ist.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen.

Mit freundlichen Grüssen und Gute Besserung
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
Sie haben die Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch offene Fragen klären helfen?

Andererseits haben Sie schon 0 von 5 Fragen in Ihrer History auf Just Answer akzeptiert, so dass das hier wohl die 6. werden wird.

Sind Sie zu unzufrieden mit der Beantwortung gewesen? Was können wir verbessern?