So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Guten Morgen, ich kann mich seit gestern nach dem Aufstehen

Kundenfrage

Guten Morgen, ich kann mich seit gestern nach dem Aufstehen kaum noch bewegen u habe starke u stechende schmerzen im LWS-Bereich.In ruhe ist es wie ein pukkern. wenn ich das linke bein heben möchte,dann ist der schmerz schnell u stark einschießend. desweiteren verliere ich bein hinsetzen tröpfchenweise urin. war bisher noch nicht beim arzt gewesen.
Ist es der ischiasnerv oder ist ein bandscheibenvorfall bei den vorliegenden symptomen?

Ich bedanke XXXXX XXXXX Ihnen im vorraus
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Patient

 

Es kann sich um einen grösseren Bandscheibenvorfall mit Kompression der Spinalnerven und des Rückenmarkes handeln. Vor allem das Urintröpfeln ist ein sehr gravierender Befund, da es eine deutliche Kompression der Nerven als Ursache haben könnte.

 

Daher empfehle ich Ihnen dringenst jetzt Kontakt mit dem Notdienst aufzunehmen oder sich mit Hilfe von Freunden oder Angehörigen auf einer ambulanten chirurgischen Notfallabteilung eines Krankenhauses vorzustellen, damit man diese Befunde dringenst abklärt mit Röntgen und MRT.

 

Wenn es wirklich ein grosser Bandscheinbenvorfall ist, kann auch eine operative Therapie notwendig werden, daher ebenfalls meine Empfehelung ab jetzt schon nichts mehr zu essen oder zu tinken oder zu rauchen, damit Sie aus Sichter der Anästehsiologen "nüchtern" für eine Narkose sind.

 

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen. Mit freundlichen Grüssen

 

Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
Sie haben die Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch offene Fragen klären helfen?

Sofern Sie mit der Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, diese gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform zu akzeptieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie