So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.

Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Entzuendeter Nerv in HWS (6.u.7. zu eng) attakiert li. Schulter

Kundenfrage

Entzuendeter Nerv in HWS (6.u.7. zu eng) attakiert li. Schulter und verursacht heftige Schmerzen. Gibt es Uebungen oder ein Medikament, die helfen koennen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,
ich bin Orthopäde und kann Ihre Frage beantworten:

1.) Die Schmerzen in der Schulter können durchaus von einer Nervwurzelentzündung herrühren, z.B. infolge degenerativer Bandscheibenschäden, wodurch eine Kompression der Nervenwurzeln entstehen kann.

2.) Wenn das der Fall ist (z.B. festzustellen durch eine Kernspintomografie (=MRT), dann kann folgendes helfen:
a) Massagen und Heißluft für die verspannte Nackenmuskulatur.
b) Stretching (=Dehnübungen) der Nackenmuskulatur
c) Chirotherpie
d) Krankengymnastik
e) Streckungen (=Extensionen)
f) Mikrowellen- oder Kurzwellenbestrahlungen oder Wärme

3.) Vorübergehendes Tragen einer Halskrause ist nicht verkehrt, dabei sollten aber die o.g. Möglichkeiten nicht vergessen werden.

4.) Medikamente:
a) NSAR: Dazu gehören z.B. Diclofenac, bis 3x 50 mg/Tag bei normalem Körpergewicht eines Erwachsenen, oder Ibuprofen 400, 3x/Tag nach dem Essen.
Zusätzlich sollte ein Magenschutzmittel dazu genommen werden, z.B. Omeprazol 20 mg/1x/Tag zur Prophylaxe gegen Magen-Darm-Ulcera.
b) Vit. B-Komplex (B2,B6,B12) oder auch stattdessen Cashew-Kerne oder Erdnüsse.
c) ggf. ein Muskelrelaxans, z.B. Tetrazepam 50 mg, je nach Wirkung steigern, tägl. um 25 mg bis max. 150 mg/Tag (wodurch allerdings die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigt wird!).

Gerne helfe ich weiter bei noch bestehenden offenen Fragen.
Bitte nicht vergessen, die Antwort durch Anklicken des grünen Buttons "Akzeptieren" zu honorieren, danke.
----------------
Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann nicht die Konsultation beim Orthopäden vor Ort ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Diagnose und Therapie bestimmt der behandelnde Arzt vor Ort, eine Haftung für diese allgemeine Information ist daher ausgeschlossen.


Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Patient,
wenn Sie schreiben, dass ein Nerv eingeengt ist, dann ist wohl schon ein MRT durchgeführt worden. Oder?

Gehen wir davon aus, dann würde ich Ihnen, wenn Sie mein Patient wären und ich Sie untersucht habe folgendes empfehlen:
1. Halskrawatte sofort abnehmen
2. Verordnung -je nach Ihrer persönlichen Verträglichkeit und Allergien- ein adäquates Schmerzmittel und Muskelentspannungsmittel. Diese sollte der Arzt mit Ihnen daheim durchsprechen, da ich Sie nicht kenne.
3. Verordnung von PRT, das sind CT gestützte Spritzen an den eingeklemmten Nerv, die vom Radiologen durchgeführt werden. Wird vom Orthopäden verordnet
4. Wenn die Schmerzen rückgängig sind, sollte mit vorsichtiger Krankengymnastik begonnen werden und ggf. zusätzlich
5. TENS, dies ist eine Nervenstimulation über die Haut zur Schmerzreduktion

Mit diesem Ablauf haben wir den grössten Erfolg.




Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Sie mein Patient wären, würde ich Ihnen von Spritzen (PRT) an die HWS, auch unter MRT abraten und mir selbst würde ich die Spritzen niemals geben lassen, da mir das Risiko zu hoch wäre. Wenn nämlich das Lokalanästhetikum in den Spinalkanal gelangen würde, wären Sie infolge der Nähe des Gehirns bewußtlos und müßten künstlich beatmet werden. Dieses unnötige Risiko kann man sich ersparen.
Haben Sie noch offene Fragen? Wenn nicht, würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort mit "Akzeptieren" honorieren würden.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Dr. Novi,

zunaechst danke XXXXX XXXXX Empfehlungen.

Die Auswertung der CT hat ergeben, dass der 5.u.6. Kanal verengt sind. Deshalb wohl auch spuerbar im li. Zeigefinger und Mittelfinger. Seit dem ich die Halskrause trage empfinde ich groessere Atacken in der li. Schulter, die ausserst schmerzhaft sind. Meine Personeltrainerin, mit der ich allerdings keine Dehnuebungen am Hals mache, sagt, das die Schultermuskulatur ok sei. Den Kopf kann ich nicht flachablegen sondern nur stark erhoeht. In Bauchlage und beim Druck auf die Schulterblaetter kommt ein starker Stechreiz und elektrisierende Stroeme in der li. Schulter- und Armhaelfte. Koenen Sie mir noch ergaenzende Empfehlungen geben? Vielen Dank XXXXX XXXXX freundlichen Gruessen XXXXX XXXXX Kapstadt Clemens Kretz
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Herr Kretz,
wie ich vermutet habe, ist schon eine Bildgeung erfolgt, die eine Kompression des 6. Halsnervens zeigt. Jedoch wundert es mich da dieser Nerv nicht den Mittelfinger versorgt sondern nur Daumen und daumenseitige Hälfte vom Zeigefinger. Haben Sie auch was zwischen C6/7??
Des weiteren ist wichtig zu wissen, ob die Einengung knöchern oder durch Bandscheibengewebe hervorgerufen wird.
Wenn Knöchern, dann ist -das betone ich nochmals- die og. Therapie mittels Therapie eine ausgezeichnete Therapie diesen Armschmerz anzugehen. KOmplikationen wie oben vermutet haben ich in über 1000 fällen nicht einmal gesehen.Jedoch sollte dies ein erfahrener Radiologe tun .

Wichtig bei diesem Befund ist auch neurologisch festzustellen, ob Sie neurologische Ausfälle haben. Dann wäre sogar eine Op zu diskutieren.
Wenn die Einengung eher durch weiches Bandscheibengewebe bedingt ist, dann hat man sehr gute Chancen wieder richtig schmerzfrei unter o.g. Therapie zu werden

Bein Knöcherner Einengung ist mitunter eine OP notwendig.

Und Sie sehen, Halskrause ist eher schlecht.

Haben Sie weitere Fragen?
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Kretz,
wenn Sie stärkere Schmerzen beim Tragen der Halskrawatte haben als ohne, sollten Sie diese weglassen. Wichtig ist, ob ein Bandscheibenvorfall vorliegt oder eine knöcherne Einengung. Da ich keine Bildgebung vorliegen habe, kann ich da leider keine genauere Stellungnahme abgeben. Wenn die konservativen Behandlungsversuche versagen, bleibt evtl. nur die OP in der Neurochirurgie.

Vorher sollten Sie einen Versuch mit i.m. Injektionen von Dexamethason vornehmen lassen, z.B. ca. 10 mg Dexamethason morgens, täglich. Es ist sehr schmerzlindernd und auch abschwellend.
Wenn allerdings Lähmungen der Hand auftreten, wäre eine OP indiziert.
Manchmal helfen auch Massagen zur Lockerung der Nackenmuskulatur. Wurde diese schon versucht?
Gerne helfe ich weiter bei noch offenen Fragen.
Wenn die Antwort hilfreich war, würde ich mich über eine Akzeptierung freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
In der Tat ist eine knoechernde Einengung vorhanden. Der hiesege Spezialist in Constanzia meinte, das eine OP nicht erforderlich waere. Moch eine Frage: Wie sollte die Massage angegangen werden - sanft und evtl. mit Streckung? Vielen Dank.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Solange keine Lähmung der Hand besteht, kann ohne Operation weiterbehandelt werden. Wenn Sie also Kraft in der Hand haben, die Finger strecken und beugen können, auch gegen Widerstand, braucht nicht operiert werden.
Zur Frage der Massage: Diese soll natürlich mit Gefühl vorgenommen werden. Es ist nicht erforderlich, dass Sie dabei starke Schmerzen verspüren, auch sollten nach der Massage keine Blutergüsse zu sehen sein. Wichtig ist nur, dass die Muskulatur gelockert wird und Verspannungen gelöst werden. Die OP wäre wirklich der letzte Ausweg, wenn nichts hilft oder wenn Lähmungen auftreten sollten!
Gerne helfe ich weiter bei noch offenen Fragen.
Wenn die Antwort hilfreich war, bitte nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren, danke.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Streckungen wie die Glissonschlinge nur anwenden, wenn dabei keine starken Schmerzen bestehen und wenn Sie den Eindruck haben, dass es Ihnen gut tut.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Massage?????Lieber Herr kretz!!!Sie haben eine knôcherne Einengung und vor allem bei C6 und c7!!!Und da Koennen sie die kraft in der hand kontrollieren und sie werden einen kennmuskelausfall ggf. Verpassen!!!!!C6 ist verantwortlich für den Bizeps und c 7 für den Trizeps!!!Diese Muskeln müssen kontrolliert werden!!Ich bin schon erschüttert, was ich hier lese!Des weitern stellen sich gerade viele Patienten vor, die eine Zunahme der Schmerzen durch Massage bekommen!!
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Und eine knöcherne Einengung kann immer wieder zu wurzelreizungen und damit zu ihren Beschwerden führen!
In der Regel schreitet dieser nicht gewollte knochenanbau fort!
Wie schnell kann jedoch nicht vorhergesagt werden!
Daher ist eine Regelmäßige Kontrolle beim Orthopäden ratsam! Dies zeigte sich immer wieder in der wirbelsäulenchirurgie!!

Haben sie noch fragen!!
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Patient, lassen Sie sich nicht verwirren:
C7 betrifft die Finger! Eine Schwäche der Fingerbeuger würden Sie daran merken. Nähere Einzelheiten finden Sie hier:

http://www.neuro24.de/r8.htm

Die Kennmuskeln mit Reflexen können Sie nicht selbst testen, das kann nur der Orthopäde feststellen. Manchmal sind die Dermatome auch nicht streng abgegrenzt, deshalb sollten Sie auch die Fingerstreckung kontrollieren.

Massagen einer verspannten Nackenmuskulatur können nicht schaden. Eine Zunahme der knöchernen Veränderungen ist dadurch nicht zu befürchten.
Ein Gang zum Orthopäden bzw. Neurochirurgen zur Kontrolle wird Ihnen wohl nicht erspart bleiben.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.

Weitere Informationen über die Innervation der Hand erhalten Sie z.B. hier:

http://flexikon.doccheck.com/Plexus_brachialis

Daraus erkennen Sie, dass der n.ulnaris und n. medianus von C6 und C7 innerviert werden!
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nun,
das ist wiederum erstaunlich.
Lieber Herr Kollege,
bei einer Abklärung einer C6 Schwäche ist der Bizeps der entscheidende Muskel und bei einer C7 Läsion des Trizeps!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ja, Medianuns und Ulnaris versorgen die Hand!!!. Das wäre jedoch eine peripher Störung. und der Patient hat ein Problem in der HWS: das ist ein grosser Unterschied.


Postoperativ z. B. wird folgende abgeklärt!
C6_Kennmukel Bizeps
C7- Trizeps
C8 Fingerspreizung (interossei etc.)

Würde nur das von Ihnen genannte geprüft, wüsste man nicht, liegt der Schaden ggf. in dem Ellenbogen bzw Handgelenk oder in der HWS!!!!


FAZIT: Wenn Sie noch Fragen haben lieber Patient, lassen Sie es mich wissen
Gern bin ich für Sie da
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wieder verkehrt, Herr Kollege, eine Nervenwurzelläsion von C7 würde der Patient an einer Schwäche der Fingerbeuger erkennen und nicht nur bei einer peripheren Läsion!
C8 beträfe den n.ulnaris, hier verbessere ich mich. Was die Kennmuskeln Biceps und Triceps betrifft steht außer Frage, das bestreite ich nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nun steh ich hier, ich armer Tor, und bin so schlau wie zuvor. Finger kann ich gut beugen. li. Zeigefinger, li. Mittelfinger und manchmal auch neben dem kl. li. Finger bitzelt es. Hauptproblem macht aber die li. Schulter.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Sie die Finger gut bewegen können und auch den Arm, also keine Lähmungen oder Reflexausfälle der Arme bestehen, können Sie sich vom Orthopäden weiter konservativ (ohne OP) behandeln lassen, wie bereits oben von mir beschrieben.
Leider haben Sie meine Mühe bisher nicht durch Anklicken des grünen Buttons "Akzeptieren" honoriert, es wäre nett, wenn Sie dies nachholen würden wie nach den AGB dieser Seite üblich.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lieber Patient,
Wir wollen sie nicht verunsichern und ich kann ihnen nur mitteilen, dass mein o. g weg sich in der wirbelsaeulentherapie bewährt hat!!!
Wenn sie noch tips am Tafelberg benötigen, lassen sie es mich wissen!


Sind sie mit meiner Hilfeleistung einverstanden, bitte ich um Akzeptanz derselben!!

Wenn sie eher dem Kollegen Vertrauen, dann akzeptieren sie seine!

Alles gute

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Orthopäde

    Orthopäde

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    1755
    Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthopäde

    Orthopäde

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    1755
    Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/alfneuhaus/2010-6-27_112351_Alf_2kb_pic.jpg Avatar von Alf Neuhaus

    Alf Neuhaus

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    127
    Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    1309
    Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortho5/2012-2-21_9435_AckermannOle.64x64.jpg Avatar von Orthopäde-Duisburg

    Orthopäde-Duisburg

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    773
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Drwebhelp/2012-7-18_0223_Dr.Garcia7.64x64.jpg Avatar von Drwebhelp

    Drwebhelp

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    2001
    20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie