So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Guten Abend war gerade im Krankenhaus aufgrund schmerzen im

Kundenfrage

Guten Abend war gerade im Krankenhaus aufgrund schmerzen im Linken arm bei mir wurde im November letzten Jahres ein Bandscheibenvorfall im Brustwirbel bereich und im Hals wirbel bereich festgestell meine frage wäre was kann oder lässt sich dagegen tun finde nicht den richtigen orthopäden der sich auch zeit für einen nimmt ich denke nur spritzen ist nicht lösung meines Problems mein arzt im Krankenhaus vermutet das sich der vorfall im haslwirbel verschlechtert hat und sagt wieder in die röhre ist das ratsam ??? mit freundlichen grüß Andrea
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Andrea,
in der Tat kann der Armschmerz wieder von dem Bandscheibenvorfall in der HWS hervorgerufen werden.
Daher sollte auf jeden Fall ein MRT der HWS erfolgen und auch eine Vorstellung beim Neurologen erfolgen, ob auch neurologische Ausfälle zu finden sind.

Finden sich keine, dann wären PRT (spritzen an den eingeklemmten Nerv und CT Kontrolle) durch den Radiologen und auch Krankengymnastik angesagt. Des weiteren sollten eine adäquate orale Schmerztherapie erfolgen.

Finden sich neurologische Ausfälle wäre die Indikation zur OP gegeben, wenn kurzfristig die PRT keinen Erfolg brachten.



Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen
Orthopäde_Ddorf und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was hat ein neurologe damit zu tun ? das hört sich ja nach ein Kopfkrankheit an :-(( und was hat das für ein zusammen hang ??
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, kein Kopfproblem!
Dieser mißt ggf, die Nervenleitgeschwindigkeit bei Verdacht auf eine periphere Nervenschädigung.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
lässt es sich regenerieren ???wird das auch vom Orthopäden getätigt oder muss da der neurologe ran ??gibt es einen Orthopäden der beides tut ???vielen Lieben >Dank für Ihre Antworten :-)
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
NUn, bevor sich etwas regenerien soll, muss ja etwas geschdigt sein. Und bei Schmerzen im Arm ist nicht gleich auch ein Nerv beschädigt.

Die Nervenmessung kann nur der Neurologe mittels EMG.