So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Hallo Ich habe seit ca. 4 Monaten probleme mit meinem Knie. Erst

Kundenfrage

Hallo
Ich habe seit ca. 4 Monaten probleme mit meinem Knie.
Erst wurde bei mir eine Hüftschieftellung und links/rechts Skolliose festgestellt und eine Einlage verschrieben.
Als ich die Einlage ein paar Tage trug bekam ich en zeihen bis hoch zur Hüfte .
Dann wurde ein Blutbild erstellt wo gesagt wurde das ich Chlamydien hätte u behandelt wurden. Allerdings wurde es nicht besser und das ziehen wurde immer schlimmer im Innenschenkel.Zwischenzeitlich hatte ich noch einen Hexenschuss und Bandscheibenvörwölbung zwischen TH12/L1. Die letzten Tage bekam ich starke schmerzen im Steißbein und Ischiasschmerzen. Wobei ich sagen muss das wenn der Ischias nicht weh tut zieht es in der Oberschenkelinnenseite bis zur Leiste und Schambereich und wenn ich Ischias schmerzen habe ist das ziehen in der Innenseite weg quasi immer im wechsel. Irgendwie komm ich nicht weiter.... wer kann mir einen Rat geben???
Lg Sarah
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Sarah,
sie sollten auf jeden Fall mal zu einem Orthopäden und Osteopathen in einer Person gehen.
Diese sollte Sie dahingehend untersuchen, ob Sie nicht eine Beckenverwringung haben und dann auch diese behandeln. Damit koennten die Leisten - und Ischiasbeschwerden verschwinden.
Jedoch muss auch an einem Bandscheibenvorfall gedacht werden und wenn die Verwringung nicht gefunden wird, sollte ein MRT der LWS erfolgen.
Des weiteren kann auch ein Leistenbruch die Beschwerden mit Ausstrahlung auf die Oberschenkelinnenseite verursachen. Dieser muss ebenfalls abgeklärt werden.
Bei ständigen Schmerzen im Knie und Verdacht auf einen Meniskuschadens sollten ein MRT des Kniegelenkes erfolgen. Jedoch ist der Ort des Schmerzes entscheidend.
Ggf. schmerzt es ja um die Kniescheibe herum udn Sie haben Beschwerden beim Treppe laufen. Dann kann dies an einer fehlenden Zentrierung der Kniescheibe im Gleitlager liegen und der Orthopäden kann Ihnen die entsprechende Krankengymnastik verordnen.
Selten kann auch das Hüftgelenk betroffen sein. Dies wird der Orthopäden ebenfalls mit untersuchen.



Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Sarah,
Sie haben meine Antwort nicht akzeptiert!
Haben sie noch fragen ? Wenn nicht, wäre es nett, wenn sie dies akzeptieren!
Alles gute

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie