So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2954
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Habe bei C4-c5re, mediolaterale discusprolabierung ,bei C5

Kundenfrage

Habe bei C4-c5re, mediolaterale discusprolabierung ,bei C5 -6li. Mediolaterale bandscheibenprolabierung, bei C6-7 medialer bandscheibenvorfall.was ist das alles? Ich habe keine schmerzen ,nur Kribbeln in der linXXXXX XXXXXd.sollte ich den befund ignorieren oder doch zum neurochirurgen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo

Sie haben zwischen der 4. und 5. Wirbel eine Bandscheibe, die sich vorwölbt nach medial und lateral, das gleich zwischen dem 5. und 6. Wirbel
Zwischen dem 6. und 7. einen Banscheibenvorfall: Die Bandscheibe ist degeneriert und drückt hinten raus, auf eine Nervenwurzel und das macht das Kribbeln in der linken Hand.

Am schlimmsten ist der Befund zwischen 6. und 7. Wirbel, die anderen sind nicht so relevant.
Am Anfang kann man konservativ behandeln mit Physiotherapie und Schmerzmedikamenten und ggf. eine Spritze an den Nerv.
Wenn es nicht besser wird oder Ausfälle der Muskeln hinzu kommen, dann muss man operieren


Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen.

Mit freundlichen Grüssen

Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung beim Orthopäden nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese allgemeinen Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.


Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
Sie haben die Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch offene Fragen klären helfen?

Sofern Sie mit der Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, diese gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform zu akzeptieren.
Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.

Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie darunter einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Patient,
um Gottes willen nicht gleich immer an eine OP denken!

Sie haben 3 Befunde im Bereich der HWS , jedoch ist für Sie momentan nur einer -beo C5/6 relevant!!
Der Befund bei C3/4 ist ein Bandscheibenvorfall der sich zur Mitte und nach rechts aussen vorwölbt. Aber da haben Sie keine Beschwerden
Der für sie wichtige Vorfall liegt bei C5/6 und wölbt sich auch zur Mitte, aber nach links und kann hier den abgehenden Nerven, der bis zum Daumen zieht, einengen. Also das Kribbeln kann bis zum Daumen ziehen.
Der Vorfall bei C6/7 ist nur mittig gelegen. Jedoch wäre hier interessant nachzuschauen, ob es zu einer deutlichen Einengung des Rückenmarkkanales kommt. Wenn nein, dann können Sie auch diese Befund vergessen.

ES muss nun dringend abgeklärt werden, ob Sie neben dem Kribbeln nicht auch noch irgendwelche neurologischen Ausfälle haben. Dies kann der gut ausgebildete Orthopäde oder Neurologe feststellen.

Wenn keine vorhanden sind, dann ist Krankengymnastik angesagt und auch sollten Spritzen an den eingeklemten Nerv -unter CT KOntrolle- mit dem behandelnden Arzt diskutiert werden. Diese führt dann der Radiologe durch

ind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo
Sie haben die Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch offene Fragen klären helfen?

Sofern Sie mit der Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, diese gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform zu akzeptieren.
Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.

Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie darunter einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie