So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Hallo,ich lage 2 wochen im Krankenhaus ,zwecks bandscheiben

Kundenfrage

Hallo,ich lage 2 wochen im Krankenhaus ,zwecks bandscheiben vorfall,mir wurden spritzen ins rückenmark gespritzt,aber seit dem ich den bandscheibenvorfall hatte im lw,tut mir mein bein so schlimm weh es brennt wie feuer und sogar die bekleidung sowie bettdecken tuhn mir darauf weh,ich kann nachts nochnicht mal schlafen ,ich wüßte nicht wann ich durchgeschlafen hätte :-(was kann ich tun ?danke XXXXX XXXXX P.S.ich bekomme immer nur zu hören das dauert irgendwann geht es schon weg ,ich nehme tabletten ohne ende die mir mein arzt verschrieben hat
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Patient
Ich nehme an, das Sie im Krankenhaus die richtige Therapie erhalten. Dazu gehören die Infiltrationenen, Physitherapie, Manulamedizin und Schmermedikamente nebst der korrekten Diagnostik mittels MRT und einer korrekten Untersuchung zum Ausschluss von motorischen Schwächen. Sollte ein Kraftverlust hinzu kommen, muss man über eine operative Therapie nachdenken. Ansonsten braucht es einfach auch Geduld, auch wenn das mit Sicherheit nicht einfach ist.

 

Gute Besserung!

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen. Mit freundlichen Grüssen Rechtlicher Hinweis:Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung beim Orthopäden nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese allgemeinen Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.

 

Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber patient,
das klingt überhaupt nicht beruhigend!!!!!!!!!

Wären Sie mein Patient, würde ich Sie umgehend einer neurologischen Klinik vorstellen. Dabei sollte untersucht werden, ob es nicht zu einer Entzündung der Nervenwurzel oder des Spinalkanals gekommen ist.

Nach den durchgeführen Injektionen sind diese neu aufgetretenen Beschwerden NICHT ÜBLICH und umgehend abzuklären



Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo
Sie haben die Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch offene Fragen klären helfen?

Sofern Sie mit der Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, diese gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform zu akzeptieren.
Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.

Sie akzeptieren die Antwort, indem Sie darunter einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Patient,
habe ich Ihnen helfen können und waren Sie schon beim Neurologen?