So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

bin vor 6 Wo arthroskopiert worden am Knie : entf. des radiär

Kundenfrage

bin vor 6 Wo arthroskopiert worden am Knie : entf. des radiär ger. HH des IM, Shaving Kniescheibe bei CM II-III Grades. Anfangs super, nun nach Fahrradfahren und Quadrizepstrainingvermehrte Schmerzen, soll vastus medialis trainieren (wie isoliert?) ,
Ruhe schmerz nach Stehen und teilw. Sitzen sogar leichte Kälteparästhesie Fuß (infolge reizerguss denke ich)
Gruß
Jörg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr.Braun hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Zur ersten Frage, der Vastus medialis lässt sich natürlich nicht isoliert trainieren, das ist aber auch nicht das Ziel. Sie sollten vermehrt den V. medialis trainieren, andere Muskeln der Oberschenkel Extensoren werden automatisch mittrainiert, was jedoch auch sinnvoll ist, da dadurch Ihr Knie insgesamt stabilisiert wird und somit den Meniskus entlastet. Es gibt spezielle Übungen, die man sich am besten vom Fitnesstrainer vor Ort erklären lässt. Aktuelles Problem: Wenn Sie einen Reizerguss (Schwellung, Schmerzen) sollten Sie das Training reduzieren, damit sich die Reizung zurückbilden kann! Sie dürfen und sollen das Knie durchaus bewegen, jedoch die Belastung und Häufigkeit insgesamt reduzieren bis eine Besserung eintritt. Das wichtigste ist regelmäßig zu Kühlen (leichte Kühlung mit Kühlakkus, Ziel: 16 Grad auf der Haut), Bein hochlagern, lokal Voltarensalbe und in diesem Fall empfehle ich auch die Medikamentöse Therapie mit Ibuprofen plus Magenschutz (z.B. Omeprazol). Ibuprofen ab 600 mg ist verschreibunspflichtig. Allgemein rate ich Ihnen bei diesem Befund (Kälteparästhesien) den behandelnden Arzt im Verlauf aufzusuchen. Sollten Sie lähmungserscheinungen oder Gefühlausfälle haben (unwahrscheinlich, aber möglich) bitte umgehend beim Notdienst vorstellen.

Gute Besserung und alles Gute

Dr. Braun
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Patient,
da möchte ich doch mal als Orthopäde antworten!!

zunächst würde ich gern wissen, ob Sie die gleichen Beschwerden wie vor der Operation verspüren.
Des weiteren, wo Sie genau die Beschwerden fühlen.
Und ja, den Vastus medialis können Sie gezielt trainieren!!!. Ich verordne dies selber immer wieder bei Beschwerden hinter der Kniescheibe. Und Sie haben dort auch schon einen höhergradigen Knorpelschaden.

Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Jörg

Man kann gezielt den Vastus medialis Muskel trainieren, mit dem Ziel die Kniescheibe besser zu führen und so die bei der OP gesehenen Knotepelschäden zu entlasten.
Die Beschwerden, die sie aktuelle haben können entweder von der Knorpelverletzung kommen, aber auch Folgen der teilweisen Meniskusresektion sein.
Diese Beschwerden sollten im Verlauf weniger werden. Wichtig ist einerseits ein gute Physiotherapie als auch eine gewisse Schonung des Knies, um den Erguss zu mindern.
Mann kann auch eine medikamentöse Therapie mit Condosulf und Glukosulf durchführen, um die Regeneration zu fördern oder eher die weitere Degeneration des Knorpels zu reduzieren.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie in diesem Fall, meine Antwort zu akzeptieren. Gerne beantworte ich dann auch weiter Fragen.

Mit freundlichen Grüssen

Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung beim Orthopäden nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese allgemeinen Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Patient,
leider haben Sie meine Fragen bisher nicht beantwortet. Ich möchte Ihnen helfen und nicht irgendwelche Mutmassungen aufstellen.
Daher wären die Info´s hilfreich. Denn der Ruheschmerz nach Stehen spricht nicht unbedingt nur für die Kniescheibe.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie