So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Hallo! Bin total verzweifelt und brauche einen Rat.Ich wurde

Kundenfrage

Hallo!
Bin total verzweifelt und brauche einen Rat.Ich wurde am 30.09.2011 am rechten Knie arthroskopiert mit der Diagnose- CM IV retropatellar, CM II-III femorales Gleitlager
-ulzeröse CM III-IV mediales Kompartiment femoral am lateralen Rand der HBZ,CMII tibial,
-CM I laterales Kompartiment femoral, CM II tibial
-deg. Innenmeniskusradiärriß Übergang Pars intermedia/Hinterhorn,
-Plica infrapatellaris
-Hoffa- Hypertrophie
-chronische Synovialitis mit serösem Erguß
Bin seit Heute nicht schmerzfrei nehme täglich Diclac 75 mg. um überhaupt einigermaßen laufen zu können.
Inzwischen ist das linke Knie auch schmerzhaft und soll auch arthroskopiert werden.
Wie soll ich das machen ,wenn ich auf beiden Knieen Schmerzen Habe.
Bringt eine Geleinspritzung im rechten Knie eine Linderung??????
Nehme im Moment grünlippmuschel Präperat. Geht mir aber auf Magen Darm sowie auch
Die Schmerzmittel.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Patient,
Sie haben neben einem Meniskusriß auch schon einen grösseren Gelenk-/Knorpelschaden im Gleitager und hinter der Kniescheibe, sowie auf der innenseitig gelegenen Oberschenkelrolle.
Also schon einen fortgeschrittene, aber nicht komplette Arthrose. Der Knochen liegt vor allem innen schon in der Hauptbelastungszone frei.
Wenn nun auch das linke Knie imMRT solche Veränderungen zeigt, dann ist die Arthroskopie schon sinnvoll und 6 Wochen nach der OP führen wir bei Patienten, die noch Knorpel aufweisen können, die von Ihnen angesprochene Hyaluronsäureinjektionen durch. Dies ist ein optimaler Zeitpunkt.

Festzhalten ist jedoch auch, dass innen und hinter der Kniescheibe schonnicht mehr so viel Knorpel haben und irgendwann die Frage nach einem Künstlichen Gelenk aufkommt. Wir führen diese dann durch, wenn die objektiven Befunde eine klare Arthrose zeigen und der Patient keine Lebensqualität mehr hat.

Wenn beide Knie schmerzen, immer zuerst das schlimmere versorgen lassen.


Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen