So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2088
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Bei mir ist eine Arthrose im linXXXXX XXXXXsfranc-Gelenk dianostiziert

Kundenfrage

Bei mir ist eine Arthrose im linXXXXX XXXXXsfranc-Gelenk dianostiziert worden, die sehr weit fortgeschritten ist und navh Meininung eines Spezialisten i9n Heidelberg nur durch eine Versteifung des Gelenkes wieder zur Geh-+Schmerzfreiheit führern kann.
Die Operation soll sehr zeitaufwendig sein. 6 Wochen Gips, 3 Wochen einen Spewzialschuh und dann Reha-Maßnahmen. Ich bin 82 Jahre alt, zwear sehr gut in Form und aktiv.
Gibt es nicht eine wirksame OP-Methode, die mir nicht soviel Lebensqualität nimmt?
Zur Zeit nehme Voltaren und wenn ich länger laufen muß, Tilidin!
Der irre Schmerz tritt aber nur bei Belastungh auf.
Bitte geben Sie mir einen Rat bzw. Emphehlung.
Danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
ich bin Orthopäde und kann Ihre Frage folgendermaßen beantworten:
Leider gibt es kein Patentrezept für eine Operation einer Fußwurzelarthrose. Egal welche Methode angewendet wird: Der Gelenkknorpel muß entfernt werden und die Knochenenden müssen fixiert und komprimiert werden, damit es zu einer Arthrodese (Knochenverbindung) kommt. Erst dann hätten Sie nämlich keine Schmerzen mehr.
Da der Fuß naturgemäß schlecht durchblutet ist, dauert die Heilung entsprechend lange, 6 Wochen ist da noch optimistisch.

Ohne OP ist eine Einlagenversorgung da nicht ausreichend, sondern es sollten orthopädische Schuhe angefertigt werden nach Gipsabdruck mit steifer Sohle und Abrollsohlen sowie Dämpfungsabsätzen und Fußbett.

Ich hoffe, Ihnen hiermit behilflich gewesen zu sein.
Über eine "AKZEPTIERUNG" würde ich mich freuen.
----------------
Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann nicht die Konsultation beim Facharzt vor Ort ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verantwortung für die Diagnose und Therapie trägt der behandelnde Arzt, eine Haftung für diese allgemeine Information ist daher ausgeschlossen.


Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich schliesse mich der Meinung an:
1. Entweder Versorgung mit orthopädischen Massschuhen, um den Fuss einigermassen zu stabilisieren und zu stützen.
2. Operation mit der von Ihnen beschriebenen Nachbehandlung, wobei man sagen muss, das sie wahrscheinlich mit dem Gips schon weniger Beschwerden habe werden als jetzt. Die Operation ist natürlich mühsam und erfordert eine lange Nachbehandlung. Da die Heilung des Knochens einige Zeit geht, muss in der Zeit der Gisp zum Schutz getragen werden, da die Lisfranc Gelenklinie grossen Belastungen ausgesetzt ist.

Meiner Meinung nach wäre die Operation die bessere Variante und wird eher Erfolg versprechender sein. Es kann gut sein, das man mit der Schuhversorgung, die auch sehr teuer ist, keine Erfolg haben wird.

Selbstverständlich muss man den Allgemeinzustand und Ihre Nebendiagnosen bei dieser Entscheidung mit ein beziehen.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und bitte Sie, meine Antwort dann zu akzeptieren.
Mit freundlichen Grüssen

Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung beim Orthopäden nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese allgemeinen Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch offene Fragen, die ich gerne beantworte? Wenn nicht, sollten Sie nicht vergessen mit "AKZEPTIEREN" zu honorieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie