So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2090
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Ist bei Einengung des SPinalkanals im Bereich L4-L5 auf 10

Kundenfrage

Ist bei Einengung des SPinalkanals im Bereich L4-L5 auf 10 mm bei zusätzlicher Spondylarthrose und breitbasiger Bandscheibenprotrusionen mit erhebichen Schmerzen in der LWS mit Aus-dehnung bis in den linken Fuß, insbesondere bei Belastung unumgänglich?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
ich bin Orthopäde und möchte Ihre Frage folgendermaßen beantworten:
Sensibilitätsstörungen und Schmerzen der LWS mit Ausstrahlung in das Bein sind mindestens sehr wahrscheinlich. Es sollte eigentlich in der Kernspintomografie, die bei Ihnen durchgeführt werden sollte, wenn nicht schon geschehen, zu sehen sein, ob die betreffende Nervenwurzel - meistens L5 - komprimiert ist. Wenn das der Fall ist, ist mit Schmerzen, Sensibilitätsstörungen und evtl. sogar bei längerer Kompression mit einer Lähmung (L5=Fußheberlähmung) zu rechnen. Beim Gehen auf den Fersen würde die Fußspitze absinken.

Die Gefühlsstörungen betreffen das entsprechende Dermatom der Nervenwurzel.
Zur anatomischen Erläuterung sehen Sie bitte hier: Nervenwurzel L V

https://picasaweb.google.com/116129789037506645273/Anatomiebilder?authkey=Gv1sRgCMv4ipeyhvnZrAE#5680831442626238850

und Dermatome:

https://picasaweb.google.com/116129789037506645273/Anatomiebilder?authkey=Gv1sRgCMv4ipeyhvnZrAE#5670331498496600130

Falls eine Lähmung besteht, sollte operiert werden. Falls noch keine Lähmung besteht, kann weiter konservativ behandelt werden mit Krankengymnastik, Streckungen, Mikrowellenbestrahlungen, Antiphlogistika, Spritzen u.s.w.

Gerne helfe ich weiter bei noch offenen Fragen.
Wenn die Antwort hilfreich war, würde ich mich über eine Akzeptierung freuen.
--------------------
Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann nicht die Konsultation beim Orthopäden oder Neurologen vor Ort ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Verantwortung für die Diagnose und Therapie trägt der behandelnde Arzt, eine Haftung für diese allgemeine Information ist daher ausgeschlossen.
Experte:  Orthopäde hat geantwortet vor 5 Jahren.
Willkommen in meiner Online-Praxis-wie kann ich Ihnen helfen?

Bei diesem Befund sollte man an einer Operation denken. Diese muss nicht sofort sein, sondern man kann auch warten. Wenn jedoch eine Einschränkung der Muskelfunktion eintritt, dann muss die Operation sehr schnell erfolgen.
Es muss nicht unbedingt die L5 Wurzel betroffen sein. Je nach Richtung des Bandscheibenprotrusion oder eines Vorfalls kann auch die L4 oder S1 Wurzel betroffen sein.
Ab eine Spinalkanalweite unter 11mm spricht man definitionsgemäss von einer Stenose. Es kann durchaus sein, dass die Beschwerden in nächster Zeit wieder besser werden, aber 3 Infiltrationen sprechen eher dagegen. Daher sollte man sich bei zu starkem Leidensdruck die Operation ins Auge fassen.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben
Mit freundlichen Grüssen

Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann die Konsultation mit Erhebung einer genauen Anamnese und einer körperlichen Untersuchung beim Orthopäden nicht ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Die Verantwortung für die Diagnosestellung und die Therapie trägt der behandelnde Arzt. Daher ist eine Haftung für diese allgemeinen Information ausgeschlossen, auch wenn ich mir grösstmögliche Mühe gebe, Sie nach besten Wissen und Gewissen zu beraten.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben nun von einem 2. Kollegen meine Antwort in gleicher Weise bestätigt bekommen. Es wäre daher nett, wenn Sie mich mit "Akzeptieren" honorieren würden. Mit freundlichem Gruß
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2090
Erfahrung: Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie