So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Guten Tag, mein Mann hat von seinem Arzt einen Versensporn

Kundenfrage

Guten Tag, mein Mann hat von seinem Arzt einen Versensporn diagnostiziert bekommen. Er hat erhebliche Schmerzen und meine Frage gilt, gibt es etwas, was man gegen die Schmerzen machen kann.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dachsberg hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

zunächst gehe ich davon aus, daß Sie die Ferse mittels orthopädischem Gelkissen entlasten.

 

Gegen die Schmerzen wäre Ibuprofen 400 mg Tbl. ratsam.

 

Homöopathisch hat sich (gerade auch gegen die Schmerzen zusätzlich!)

 

Hekla lava D 4 zusammen mit Aranea diadema D 6

 

(von beiden Mitteln 2 x täglich je 8 Kügelchen) bewährt.

 

Alle Mittel bekommen Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Gattin,
ich möchte Ihnen mal mitteilen, was in der orthopädischen Praxis sinnvoll und oft auch erfolgreich ist.

wenn die Ferse fußsohlenseits und von der Innenseite schmerzt, dann kann es sich um eine Reizung der Plantarsehne handeln, die den Fuß im Längegewölbe hält. Der Volksmund nennt das Fersensporn

Durch Überbelastung, Fußdeformitäten, Verkürzung der Wadenmuskulatur und Übergewicht kommen solche Beschwerden.

Therapie sieh bei uns wie folgt aus:
-ggf. Einlagenversorgung
-Segmentmassage
-Dehnungsübungen der Wade
-Ultraschalltherapie
-Massage mit einem harten Ball

Darunter werden die meisten Patienten beschwerdefrei, aber Sie müssen zu einem Orthopäden vor Ort.


Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen!
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Gattin,
Sie haben leider nicht meine Antwort akzeptiert. Wenn keine Fragen bestehen, bitte ich Sie dies nachzuholen, da dies das Prinzip hier ist.