So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2126
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Bei beiden Füßen stelle ich seit etwa 1 Monat eine Fehlstellung

Kundenfrage

Bei beiden Füßen stelle ich seit etwa 1 Monat eine Fehlstellung der beiden Mitetelzehen fest, die plötzlich sich auf den danebensthenden Zeh neigen. Nun habe ich die Befürchtung, dass es in naher Zukunft bei Nichtbehandlung zu Schmerzen kommen kann.Was raten Sie mir. XX 63 Jahhre aus Bopfingen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
gerne bewantworte ich Ihre Frage als Orthopäde.
Da ich kein Bild von Ihren Füßen habe, bin ich auf Vermutungen angewiesen: Es könnte sich um Krallenzehen handeln, sodaß evtl. eine kleine OP vom Orthopäden notwendig ist. Es könnte sich auch bei Mitbeteiligung der Großzehe um einen hallux valgus (Fehlstellung der Großzehe) handeln, die die übrigen Zehen zur Seite drängt. Oft ist ein Spreizfuß die Ursache. Dann helfen Einlagen mit Fußgymnastik. Eine Krankengymnastik kann Ihnen die entsprechenden Übungen zeigen.
Der Facharzt für die Behandlung wäre ein Orthopäde.

Gerne helfe ich weiter bei noch offenen Fragen.
Wenn die Antwort eine Hilfe war, würde ich mich über eine "Akzeptierung" und eine positive Bewertung freuen.
------------------
Rechtlicher Hinweis:
Diese Information kann nicht die Konsultation beim Orthopäden vor Ort ersetzen und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.