So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Meine Großmutter, 94 Jahre alt, leidet unter einer ausgeprägten

Kundenfrage

Meine Großmutter, 94 Jahre alt, leidet unter einer ausgeprägten Ostheoporose, ist aber ansonsten gesundheitlich und geistig in Topform. Nun hat sie sich vor 3 Wochen das Kreuzbein gebrochen und bis heute sehr starke Schmerzen. Der Arzt war anfänglich der Meinung, in diesem Fall könne man nicht operieren, bot ihr aber gestern plötzlich doch eine Operation an. Ist eine Operation des Krezbeins eventuell eine Lösung, oder verheilt es genauso schnell und ohne erneutes Risiko, ohne eine solche OP? Mit herzlichem Dank für eine Antwort,
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
liebe frau x, eine op des kreuzbeines ist schon ungewoehnlich und wird eigentlich nur bei starker verschiebung in betracht gezogen. das ist also eher sehr selten! bei dem alter von 95 wuerde ich meine oma moeglichst nicht auf den op tisch legen, da sie ggf nicht mehr aus dem op kommt!!! wenn die osteoporose so stark ist, kann auch das op verfahren groesser werden, damit das implantat auch halt hat!! schmerzen am kreuzbein koennen mitunter jahre andauern , auch ohne bruch!! bei keine schwere dislokation und fehlender gefaehrdung der inneren organe sollte die op wirklich das alllllerletzte sein! wichtig ist auf jeden fall eine zufriedenstellende schmerzreduktion! hier muss ggf mit medikamenten getestet werden, bis ihre oma weniger schmerzen ertragen muss und das richtige mittel gefunden wurde