So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Guten Abend. Vorgeschichte, ich habe seit mehr als 30 Jahren

Kundenfrage

Guten Abend.
Vorgeschichte, ich habe seit mehr als 30 Jahren Multtiple Sklerose. Die Krankheit hielt sich im Allgemeinen mehr oder weniger in Grenzen. Seit einem knappen halben Jahr hat sich eine spürbare Verschlechterung eingestellt.
Nun zu meiner Frage. Wegen erheblicher Rückenschmerzen führte mein Orthopäde vor ca. 2 Monaten eine HYALURON-Therapie mt insgesamt bislang 4 Spritzen durch.
Die Schmerzen haben deutlich bis ganz nachgelassen. Aber unerwarteterweise hat sich seit ca. Monaten eine erhebliche Zunahme der Spastik eingestellt, die meine bisher zumindest erträgliche Gehfähigkeit enorm einschränkt bis hin zu der Notwendigkeit der fast ständigen Benutzung enes Rolstuhls,
Inwieweit kann die Hyaluronbehandlung hierbei eine Rolle spielen bzw. ist das wahrscheinlich? Was kann ich tun?
Meinen Orthopäden kann ich diesbezüglich momentan leider wegen Urlaubs nicht konsultieren,
Für eine Antwort wäre ich äußerst dankbar.
Mit freundlichen Grüßen

Annette Johren
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

die Injektion mit Hyaluronsäure hat sicher keinen Einfluss auf die aktuell zunehmende Spastik. Die MS verläuft schubweise, es ist denkbar, dass der Schub mit den Spritzen zusammenfällt, ohne dass ein Zusammenhang besteht.

In der Behandlung der MS hat sich in den letzten 10 Jahren einiges getan. Sie sollten dies unbedingt mit ihrem behandelnden Neurologen besprechen, ob die neuen Biologicals für sie in Frage kommen.

Alles Gute