So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Sehr geehrte Herren, folgender Befund, zu dem mein Orthop de

Kundenfrage

Sehr geehrte Herren,

folgender Befund, zu dem mein Orthopäde mir leider gar nichts erläutert hat, beunruhigt mich, da ich lediglich eine Verordnung zur Krankenhausbehandlung bekommen habe.

Es geht um meinen rechten Fuß und ich bin 65 Jahre alt.
Signalalteration in der STIR-Sequenz in der Umgebung des Großzehengrundgelenkes auch die knöchernen Strukturen der Großzehengrundgliedbasis und des proximalen Schaftes betreffend im Sinne einer aktivierten Arthrose bei partieller Gelenk-
destruktion im Rahmen eines Hallux valgus mit assoziiertem Knochenmarködem gelenknah.
Im Übrigen regelrechtes Signal der Vorfußweichteile. Regelrechtes Signal der übrigen knöchernen Strukturen. Kein Nachweis
Abszess-verdächtiger Formationen, unauffällige Darstellung der Plantarfascien und -sehnen der Achillessehne sowie der
Weihteile des Fußrückens.

Vielen Dank XXXXX XXXXX und freundliche Grüße
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
waren Sie beim Orthopäden???
Also, Sie haben einen Gelenkverschleiss (Hallux rigidus) und eine Abweichung der Großzehe nach Aussen, somit einen Hallux valgus et rigidus .

Warum eine Krücke ? Mit Verordnung von Spritzen zur Thromboseprophylaxe?

Ich denke der Kollege stellt Sie zu OP vor. Dabei wird dann abgeklärt, ob das Gelenk durch eine Umstellung des Knochens noch zu retten ist oder -wenn das Gelenk völlig verschlissen ist- eine Gelenkversteifung durchgeführt wird. Letztere klingt hart, aber hat eine grosse Patientenzufriedenheit


Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Orthopäde,

 

natürlich war ich bei einem Orthopäden. Der hat ja das MRT und die Krücke veranlaßt.

Die Thrombose-Spritzen auch. Sind die eigentlich wirklich so wichtig.

 

Sagt der MRT-Befund nicht aus, ob der Knochen noch zu retten ist oder wird das dann während der Operation erst sichtbar? Kann man bei einer Gelenkversteifung - wenn alles gut geht - wieder normal gehen? Wie ist die Prognose?

 

Vielen Dank

Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja, eine Thrombose kommt irre schnell.

Besser wäre ein Röntgenbild des Fußes im Stand durchzuführen. Dann kann noch mehr über das Gelenk gesagt werden. Ist noch Gelenkspalt sichtbar, dann kann sicher ein gelenkerhaltener Eingriff durchgeführt werden. Sonst eher nicht

Prognose: SUPER..keine Schmerzen und gehen gut möglich
Orthopäde_Ddorf und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Anwort,

ganz vergessen hatte ich allerdings die Frage, wie gravierend ein Knochenmarködem

ist.

Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
in diesem Bereich nicht wirklich schlimm. ist eine reaktion auf die veränderte belastung. Daher ist die Entlastung ok, damit das Ödem weniger wird.