So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2126
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Habe bei beiden Schultern gro e Schmerzen,mache seit ca 2 Jahren

Kundenfrage

Habe bei beiden Schultern große Schmerzen,mache seit ca 2 Jahren Bursainfiltration u.Bursapunktion.Habe dann 2 bis 3 Wochen Schmerzlinderung.Wenn der Scherz dann wieder kommt binn ich bei der Arbeit stark eingeschrenkt und kann Nachts nicht Schlafen.Der Orthopädie will jetzt denn Schleimbeutel entfernen und das Schulterdach abfresen,mit welchen erfolg kann ich rechnen.Danke XXXXX XXXXX Pichler Gerhard
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
ich möchte als Orthopäde Ihre Frage beantworten:

Bevor ein op. Eingriff am Schultergelenk durchgeführt wird, sollte eine genaue Diagnostik vorangegangen sein. Das heißt, keine OP, wenn nicht vorher eine Kernspintomografie, eine Röntgendiagnostik und eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt worden ist.

Die Operation ist in der von Ihnen beschriebenen Form richtig, wenn der Raum unter dem Schulterblattdach eingeengt ist! Dieser Engpass führt dann zur Reizung, zur Schleimbeutelentzündung und zur Schädigung der Supraspinatussehne, oft ist auch die sog. Rotatorenmanschette betroffen.

Das Abfräsen des Schulterblattdaches kann dann zu einer Besserung führen, wenn auch die anderen Schäden beseitigt werden.

Nach der OP sollten Sie eine stationäre Rehamaßnahme durchführen lassen von mind. 3 Wochen, damit die Schulter nicht steif wird. Ich empfehle Ihnen auch, nach der OP die Schulter nicht im Desault-Verband ruhig zu stellen, sondern auf einer Abduktionsschiene mit 30° Abduktion (=seitliche Anhebung des Armes). Leider wird das zu oft nicht so beachtet und dann hat man Schwierigkeiten, die Schulter wieder beweglich zu bekommen, da die Gelenkkapsel verklebt ist.

Die postoperative Nachbehandlung ist sehr langwierig. Wichtig ist, dass die Schulter beweglich bleibt, dann besteht Hoffnung auf Besserung der Beschwerden nach einigen Monaten!

Gerne helfe ich weiter bei noch offenen Fragen.
Wenn die Antwort eine Hilfe war, würde ich mich über eine "Akzeptierung" und eine positive Bewertung freuen.
----------------------
Rechtlicher Hinweis:
Diese Information ersetzt nicht die Konsultation beim Facharzt am Ort und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch offene Fragen, die ich gerne beantworte? Wenn nicht, sollten Sie nicht vergessen, mit "Akzeptieren" zu honorieren, das ist Prinzip bei justanswer.