So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

hallo und einen guten Abend, ich hei e Silvia, bin 57 und noch

Kundenfrage

hallo und einen guten Abend, ich heiße Silvia, bin 57 und noch berufstätig in Teltow/ Brandenburg. Seit ca. einem Jahr habe ich im rechten Knie eine Arthrose und genau wie beschrieben eine Pangonarthrose mit derartigen Schmerzen, dass ich nur noch hinkend laufen kann. Auch die Morgensteifigkeit trifft zu. Akkupunktur hat nur bedingt geholfen, wie auch alle Arthrose-Mittel-orthomol usw. Außerdem wurde bei mir im Beinknochen ein Echondrom festgestellt, können die Schmerzen damit zusammenhängen?
Gibt es eine sinnvolle OP??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Silvia,
bei einer Pangonarthrose hilft leider nur noch ein künstliches Gelenk. Das Enchondrom ist nur sehr selten für einen Schmerz verantwortlich, da es auch oft nur als Zufallsbefund gefunden wird.

Vor der OP wäre ggf. noch eine Hyaluronsäureinjektionstherapie zu überlegen. Aber nur, wenn auf der Standaufnahme des Kniegelenkes noch Gelenkspalt sichtbar ist.


Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie