So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drA8.
drA8
drA8,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 150
51698014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
drA8 ist jetzt online.

Hallo, habe eine h ftkopfnekrose.Hat wohl mit durchblutungsst rung

Kundenfrage

Hallo,
habe eine hüftkopfnekrose.Hat wohl mit durchblutungsstörung zu tun.Habe nun Überweisung ins Krankenhaus.Wie ich den Arzt verstanden habe,soll da was mit reinbohren gemacht werden.nun suche ich ein Krankenhaus im Saarland.
wie geht der Eingriff ab,und wie lange muss ich eine Entlastung einhalten.bin berufstätig.Außßendienst/ Büro

freundliche Grüße,
Johann Burger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  drA8 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nach Ihren Angaben scheint es sich um ein Frühstadium (ST 1 u. 2) zu handeln.
Dabei wird durch ein Anbohren des Hüftkopfes in der durchblutungsgestörten Zone eine Einblutung provoziert, um eine Neubildung von Blutgefäßen anzuregen.
Danach 6 Wochen Entlastung, ca 6 Wochen Teilbelastung. Vollbelastung nach ca. 10-12 Wochen.
Experte:  drA8 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich warte auf ihre Reaktion, habe die Frage eindeutig und ausführlich beantwortet. Bei Rückfragen bitte einfach melden!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie