So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

mein name ist martina ridgway bin 49 jahre und habe schwere

Kundenfrage

mein name ist martina ridgway bin 49 jahre und habe schwere hüftdysplasie habe alles mögliche an medikamenten genommen aber leider hilft nichts mehr nehme valoron 150 mg kordison 50 mg ibu 800 dann mal voltaren retard bekommen half nicht mehr und diflorac 75 mg auch keine wirkung mehr jetzt kann ich kaum noch laufen und hab schmerzen wer kann mit weiterhelfen was ich noch an medikamenten probieren könnte denn es geht langsam an meine psyche der ständige dauerschmerz bekomme im oktober die hüftop allso prothese aber bisdahin ist es noch ein weilchen wäre dankbar für jedes schmezstllende mittel danke XXXXX XXXXX für die hilfe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
Liebe Martina,

wieso nehmen Sie denn Kortison?
Eine andere Frage: Wieso eine Prothese? ist das Gelenk völlig zerstört?

Nach Valoron kann ein vollwertiges Morphinpräparat verschrieben werden. Dies geht jedoch nur über den Arzt, da dies unter das Betäubungsmittelgesetz fällt


Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
danke erstmal für die antwort kortison hat man mir nach meiner artroskopie in homburg verschrieben da es anschliesssend schlimmer wurde mit den schmerzen man sage mir das die arthrose sich aktieviert hat und wegen den starken schmerzen da nichts mehr hilft an medikamenten bekomme ich jetzt eine neue hüfte welches morphiumpräparat käme denn in frage für mich da man mir sagte ich hätte schon alle schmerzmittel und es gäbe nichts weiter für mich muss ihnen ehrlih sagen das durch die schmerzen meine psyche schon ziemlich abgegriffen ist und ich dankbar wäre für jede schmerzfreie minute
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 5 Jahren.
gern geschehen...klar, Kortison kann schon mal helfen, aber die systemischen Nebenwirkungen sollten beachtet werden.

Wenn das Gelenk nicht wirklich schwer verschlissen ist, dann sollten sie über eine Gelenkerhaltende Umstellung des Hüftgelenkes nachdenken.

Ansonsten Ist die Gabe eine Morphinabkömmlings das MIttel der Wahl bis zur OP.


Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie